ALPNACH: Umzug findet vor überwältigender Kulisse statt

Alles passte am Jubiläums-Festumzug der Alpnacher Älplerbruder­schaft: das Wetter, der Einsatz der Mitwirkenden und nicht zuletzt der Publikumsaufmarsch.

Drucken
Teilen
Szene des Umzugs. (Bild Markus von Rotz/Neue LZ)

Szene des Umzugs. (Bild Markus von Rotz/Neue LZ)

Der Umzug im Rahmen des 175-Jahr-Jubiläums der Älplerbruderschaft, den Tausende säumten, lebte von Gegensätzen, die ihre reizvolle Wirkung beim Publikum nicht verfehlten.

Älplerbruderschaften, Wildweiber und -männer, Trachtenfamilien, Trinkler, Holzspalter, Riemensticker, Alpkäser, Pferde, Geissen, Schafe, Esel, Hühner, ein Mutterschwein mit Ferkeln und Vieh in verschiedenen Rassen überliessen im 32 Sujets starken Umzug die Szene immer wieder modernster landwirtschaftlicher Technik.

Primus Camenzind

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Obwaldner Zeitung.

Impressionen des Umzugs: