Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ALPNACH: Werner Birrer ist gestorben

SVP-Kantonsrat Werner Birrer ist am Freitagnachmittag im Kantonsspital Luzern gestorben. Der Präsident der Obwaldner SVP, Albert Sigrist, sprach auf Anfrage unserer Zeitung von einem «absoluten Schock» für die Partei.
Werner Birrer ist gestorben. (Archivbild Neue OZ)

Werner Birrer ist gestorben. (Archivbild Neue OZ)

«Werner Birrer hinterlässt eine grosse Lücke in unserer Partei, sein Tod ist menschlich und politisch ein grosser Verlust», sagt SVP-Kantonalpräsident Albert Sigrist. Gerade in den letzten Wochen sei Birrer in seiner Wohngemeinde Alpnach sehr aktiv gewesen, so Sigrist weiter. «Er hat sich in der SVP immer sehr engagiert und Ideen und Vorstösse eingebracht.» Über die näheren Umstände des Hinschieds von Werner Birrer will Albert Sigrist aus Rücksicht auf die Angehörigen keine Informationen gebe.

Seit 2009 Ortsparteipräsident

Werner Birrer (Jahrgang 1954) war seit 2009 Präsident der SVP Alpnach. Birrer hatte 2010 die Wahl in den Kantonsrat knapp verpasst, rutschte aber im Juli 2011 nach, weil Peter Renggli infolge Ortswechsels vorzeitig demissionierte.

Birrer wohnte zuvor in Kriens. Auch dort war er politisch aktiv. In seine Zeit als Präsident der SVP-Ortspartei (2006 bis 2008) und als Einwohnerrat im Krienser Parlament fielen etwa die Diskussionen um die Fusionen der Agglomerationsgemeinden mit der Stadt Luzern. Hier engagierte sich Werner Birrer an vorderster politischer Front gegen Zusammenschlüsse.

mu/rem

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.