Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

ALPNACH: Wildhut muss verwaisten Jungluchs erlegen

Am Sonntag mussten Wildhüter der Gemeinde Alpnach einen verwaisten und geschwächten Jungluchs erlegen. Dies ist in diesem Jahr der zweite Vorfall dieser Art im Kanton Obwalden.
Ein Luchs äugt in die Kameralinse. (Bild: PD)

Ein Luchs äugt in die Kameralinse. (Bild: PD)

Laut dem Amt für Wald und Landschaft habe sich der junge Luchs in einem sehr schlechten Zustand befunden. Er sei abgemagert und apathisch gewesen und habe kein Fluchtverhalten mehr gezeigt. Die Wildhut hat das Tier zur Untersuchung an die Abteilung für Fisch- und Wildmedizin der Universität Bern übergeben.

Dies ist in diesem Jahr der zweite Vorfall dieser Art. Bereits im September musste ein kranker Luchs in Obwalden erlegt werden, weil er in einer Wohnsiedlung gestreunt war.

pd/mbo

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.