Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ALPNACH: Wunschkonzert mit rassiger Musik

Eine Programmidee der Musikgesellschaft stiess beim Publikum auf Begeisterung. Unter dem Titel «In Alpnach unterwegs» spielte sie 12 Stücke, die sich bekannte Mitbewohner gewünscht hatten.
Romano Cuonz
Der Liederwunsch von Michèle Fallegger aus Chile sorgte dafür, dass fünf Akteure kurzerhand mit Sombreros auf dem Kopf ihren Solopart spielten. (Bild: Romano Cuonz (Alpnach, 21. April 2017))

Der Liederwunsch von Michèle Fallegger aus Chile sorgte dafür, dass fünf Akteure kurzerhand mit Sombreros auf dem Kopf ihren Solopart spielten. (Bild: Romano Cuonz (Alpnach, 21. April 2017))

Romano Cuonz

redaktion@obwaldnerzeitung.ch

«Das heurige Jahreskonzert der Musikgesellschaft ist einerseits eine schöne Wanderung durch unser Dorf und andererseits ein buntes Wunschkonzert für all jene Leute, die wir unterwegs besuchen», verkündete Ansagerin Angi Mathis zu Beginn des Abends. Und schon waren alle im Saal mehr als gespannt. Dass zum passenden Auftakt der zackige Schweizer Militärmarsch «Marignan» von Jean Daetwyler ertönte, war der Wunsch des legendären Theaterregisseurs André Mathis. Bassist Jo Ziegler hatte mit kleinen Filmen dafür gesorgt, dass er – wie auch die andern Personen, die in diesem Konzert zu «Programmgestaltern» wurden – auf der Leinwand erschienen und selbst zu Wort kamen.

Für den musikalischen Höhepunkt war – wohl wie es sich gehört – Gemeindepräsident Heinz Krummenacher besorgt: Er wünschte sich das ebenso lautmalerische wie anspruchsvolle Stück «Mountain of Dragons» des Amerikaners Steven Reineke. Bei diesem abwechslungsreichen Werk entstehen bald dramatische, bald transparente musikalische Bilder mit einigen sehr schön gespielten Soli. Dirigent Paul Wermelinger bewies hier – wie den ganzen Abend –, wie viel und wie gut er mit dem Orchester gearbeitet hatte.

Mexikanische Trompeten zu Gast

Nicht fehlen durfte in einem Wunschkonzert der Evergreen «S Landi-Dörfli» des einheimischen Komponisten Robert Barmettler. Dafür, dass die Musik es gefühlvoll schwelgend vortrug, hatte Kurt Fallegger von der Famo-Druckerei gesorgt. Vor eine anspruchsvolle Aufgabe stellte Pfarrer Thomas Meli die Musikanten: Freddie Mercurys jazzige «Bohemian Rhapsody» war sein Wunschstück. Bei diesem Vortrag erntete unter anderen Philipp Bienz als Solist am Tenor-Saxofon viel Applaus. Für einen weiteren Höhepunkt und Publikumsliebling sorgte Michèle Fallegger, die als Lehrerin an einer Schweizerschule in Chile arbeitet. Sie wünschte «Mexican Trumpets» von Harm Evers. Und da zeigten gleich fünf Solisten mit Sombreros auf dem Kopf ihr ganzes musikalisches Können. Dass anschliessend gleich nochmals Stimmung aufkam, dafür sorgte Urs Ehrenzeller, der ein prächtig abgestimmtes Medley zu traumhaften Songs von Frank Sinatra selber arrangiert hatte.

Und dann folgte, wortwörtlich im Takt, ein blasmusikalischer Leckerbissen auf den andern. Überaus passend der Wunsch der Unternehmerin Brigitte Breisacher: Sie sorgte mit «Supertramp» von André Weignein dafür, dass die ohnehin gute Laune des Publikums noch besser wurde. Als dann auf Wunsch des früheren Fahnengöttis Franz Imfeld die ebenso unvergänglichen wie unvergesslichen Melodien von Glenn Miller mit gleich mehreren Solisten ertönten, wippte und summte man im Saal schon fast mit.

Markus Bittel, Präsident des FC Alpnach, hatte mit der Fussballhymne «You’ll Never Walk Alone» des FC Liverpool verraten, wo die Vorbilder des lokalen Vereins zu suchen sind. Gemeinderätin Regula Gerig steuerte den temporeichen «Crocodile Rock» von Elton John bei. Kantonsratspräsident Willy Fallegger wollte für urchige Stimmung sorgen: Mit dem Medley «Polka Party und Happy Days» von Milton Ager und Ernst Jakober. Mit dem ultimativ letzten Wunsch sprach der aktuelle Fähnrich Häsä Bucher allen aus dem Herzen: mit der Aussicht auf ein «Frohes Wiedersehen» in Emil Würmlis berühmtem Marsch.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.