ALPNACH: Zum 50. Geburtstag aufs Dach der Welt

Auf Peter Odermatt wartet das vielleicht bisher grösste Abenteuer seines Lebens: Die Besteigung zweier Achttausender im Himalaya-Gebirge.

Red.
Merken
Drucken
Teilen
Peter Odermatt zieht es immer wieder in die Höhe, wie hier bei der Besteigung des Brisen. (Bild: PD)

Peter Odermatt zieht es immer wieder in die Höhe, wie hier bei der Besteigung des Brisen. (Bild: PD)

Er ist 49-jährig und kommt aus Alpnach. Sein 50. Geburtstagsgeschenk mache er sich gleich selbst, sagt seine Frau schmunzelnd. In den letzten Wochen trainierte Peter Odermatt dafür rund 25 Stunden in der Woche. Vor ihm liegt ein Abenteuer: die Besteigung zweier Achttausender, des Shisha Pangma und des Cho Oyu in Tibet.

Im Aufstieg zum Basislager

«Wenn ich dann weiss, dass es losgeht, werde ich schon aufgeregt sein», meint Romy Odermatt, die noch täglich mit ihrem Mann telefoniert. Peter Odermatt befindet sich im Aufstieg ins Basislager des Sisha Pangma. Drei Hochlager muss die Gruppe, bestehend aus drei Österreichern und fünf Schweizern, für die Besteigung errichten. Eine der wichtigsten Aufgaben: das Akklimatisieren. Am Freitag soll die Gruppe im Basislager eintreffen, dann ist auch Schluss mit Telefonieren. «Von dort klappt es nur per Satelliten-Telefon», weiss die Frau des ambitionierten Sportlers.

Seit 1997 macht Odermatt im Sommer Hoch- und im Winter Skitouren. 2010 war er bereits schon einmal im Himalaya, um zwei Siebentausender zu besteigen. «Wir waren jedoch nicht ganz oben, weil es die Tage davor zu viel Schnee gab», heisst es auf seiner Webseite www.projekt8000.ch.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Obwaldner Zeitung oder im E-Paper.