Alpnacher Budget sieht Minus voraus

Das Budget 2012 der Gemeinde Alpnach sieht einen Überschuss von 1,2 Millionen Franken voraus. Insbesondere die Bildungs- und Gesundheitskosten belasten den Voranschlag 2012 stark.

Drucken
Teilen

Der Gesamtaufwand im Budget 2012 beträgt knapp 22 Millionen Franken. Demgegenüber stehen Erträge von 20,7 Millionen Franken. Dies ergibt ein Minus von 1,3 Millionen Franken, wie die Gemeinde am Montag mitteilt. Bei der Bildung (höhere Personalkosten) sowie bei der Gesundheit (höhere Beiträge an Pflegeheime und höhere Beiträge an die Spitex) fallen die Kosten höher aus.

Die Gemeinde will im nächsten Jahr rund 6,8 Millionen Franken investieren. Die grössten Posten sind die Renovation und Erweiterung des Schulhauses 58 (2,25 Millionen), die Sanierung der Unteren Gründlistrasse (1,0 Millionen) sowie der Hochwasserschutz der Grossen Schliere bis zum Alpnachersee.

Die Gemeinde Alpnach rechnet, dass die Steuereinnahmen rund 300'000 Franken höher ausfallen als budgetiert.

Die Gemeindeversammlung findet am 24. November statt.

pd/rem

Vier der Fünf treten wieder an

Vier der fünf Gemeinderäte von Alpnach stellen sich für die Legislaturperiode 2012-2016 wieder zur Wahl zur Verfügung. Es sind dies Thomas Küchler, Remo Küchler, Katrin Dönni-Eggerschwiler und Sibylle Wallimann.
Gemeindepräsident Michael Siegrist hat den Rücktritt bereits bekanntgegeben.

pd/rem