Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Alpnachs Rechnung besser als erwartet - nun hofft der Gemeinderat auf das Sparpaket

Das erwartete kleine Plus in der Rechnung 2017 ist leicht höher ausgefallen. Nach einer Rückstellung von 150'000 Franken für den Hochwasserschutz bleibt ein Überschuss von 312'000 Franken.
Markus von Rotz
Das Gemeindehaus von Alpnach. (Bild Markus von Rotz, 16. Mai 2018)

Das Gemeindehaus von Alpnach. (Bild Markus von Rotz, 16. Mai 2018)

Gespannt schauen die Finanzchefs der Obwaldner Gemeinden auf die Sitzung des Kantonsrats in zehn Tagen, wenn das Steuer-Spar-Paket definitiv verabschiedet wird. «Es gibt noch viele Fragezeichen», sagte der Alpnacher Finanzchef Marcel Moser am Mittwoch bei der Präsentation der Rechnung 2017. «Wir sind auf jeden Fall glücklich, wenn die Steuern auf Kantonsebene nicht zu stark steigen, aber eine gewisse Erhöhung braucht es. Wichtig ist für uns das Gesamtpaket. Keine Lösung wäre die schlechteste.» Für Alpnach sei wichtig, dass «ein in sich stimmiges Gesamtpaket zur Abstimmung gelangt», das die Kantonsfinanzen mit moderaten Massnahmen saniere, «ohne die Gemeinden unter dem Strich mehr zu belasten».


Noch ging es am Montag aber um die aktuellen Finanzen: «Wir sind zufrieden mit dem Ergebnis. Zufrieden, dass wir besser als erwartet abschliessen konnten», sagte Marcel Moser. «Wir sind insgesamt sehr nahe am Budget, was auch ein Verdienst eines intensiveren Controllings ist.» Die Mehreinnahmen sind aber nicht der eigenen Steuerkraft zu verdanken – diese Einnahmen lagen bei 35000 Franken und damit erneut leicht unter Budget -, sondern dem innerkantonalen Finanzausgleich. Einen speziellen Grund dafür gibt es laut Moser nicht. «Wir sind in den vergangenen Jahren jeweils über den Erwartungen des Kantons gelegen und haben darum vielleicht zu optimistisch budgetiert.»


Deutlich tiefere Investitionen


Die Rechnung schliesst bei einem Gesamtaufwand von 23 Millionen Franken mit einem Ertragsüberschuss von 312000 Franken ab. Dabei sind 150000 Franken Einlage in den Hochwasserschutzfonds bereits abgezogen. Das Budget war von einem Überschuss von 120000 Franken ausgegangen. Deutlich tiefer als budgetiert fielen die Investitionen aus mit 2,5 statt 4,5 Millionen brutto. Das hängt wesentlich mit noch nicht realisierbaren Projekten wie der Sanierung der Schiessanlage und des Geissfussstegs oder aufgeschobenen Erschliessungskosten zusammen.


Die Gemeinde konnte gut 6 Millionen Franken an Darlehen zurückzahlen – sie wurde dazu auch motiviert, weil sie wegen zu viel liquider Mittel Strafzinsen von 2500 Franken zahlen musste. Die Pro-Kopf-Schuld sank von 2086 auf 1946 Franken. Mosers Ziel wären um die 1500 Franken, er geht aber davon aus, dass sie mit den künftigen Investitionen eher wieder ansteigen wird. Dasselbe gilt für die Abschreibungen, wo man 2017 einen Tiefpunkt erreichte. Während die Wasserversorgung weiterhin in der Schuld der Gemeinde steht, sieht es inzwischen mit den Spezialfinanzierungen für Abwasserbeseitigung und Kehricht besser aus. In dieser Kasse liegen total rund eine Million Franken. Sollte sich in den nächsten paar Jahren die Idee eines neuen Entsorgungshofs nicht realisieren lassen, müsste man über eine Senkung der Kehrichtgebühren nachdenken, meinte Moser.


Die Rechnung wird der Gemeindeversammlung vom Donnerstag, 14. Juni, 20 Uhr, zur Genehmigung vorgelegt.

Rechnung 2017 der Gemeinde Alpnach

Die wichtigsten Posten in Rechnung und Budget im Vergleich
Rechnung 2017 Budget 2017
Aufwand Präsidium 1,8 1,9
Finanzen 1,2 1
Bildung und Kultur 8,8 8,5
Bau und Unterhalt 6,9 7
Soziales/Gesundheit 4,3 4,6
Total 22,9 23
Ertrag Präsidium 0,3 0,3
Finanzen 19,3 19
Bildung/Kultur 0,6 0,6
Bau/Unterhalt 2,7 2,9
Soziales/Gesundheit 0,3 0,4
Total 23,2 23,1
Ertragsüberschuss 0,3 0,1

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.