ALPNACHSTAD: Auffahrkollision führt zu Stau auf der A8

Im Feierabendverkehr auf der Autostrasse A8 bemerkte eine Autolenkerin ein vor ihr abbremsendes Auto zu spät. Es kam zu einem Auffahrunfall und als Folge zu längeren Verkehrsbehinderungen.

Drucken
Teilen
Der Unfall auf der A8 führte zu Stau im Feierabendverkehr. (Bild: Kapo Obwalden)

Der Unfall auf der A8 führte zu Stau im Feierabendverkehr. (Bild: Kapo Obwalden)

Am Donnerstag fuhr eine 21-jährige Autolenkerin um 17.10 Uhr auf der Autostrasse A8 in Richtung Luzern. In Alpnachstad, auf Höhe der Einfahrt Feld, musste eine vor ihr fahrende Lenkerin aufgrund des stockenden Feierabendverkehrs ihr Auto stark abbremsen. Trotz sofortiger Vollbremsung kam es zu einer Auffahrkollision, wie die Kantonspolizei Obwalden am Freitag mitteilte.

Beim Zusammenstoss entstand an beiden Autos Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 12‘000 Franken. Verletzt wurde niemand.

Wegen den teilweise blockierten Fahrstreifen war die A8 im Bereich der Unfallstelle während rund einer Stunde nur eingeschränkt befahrbar. Dies führte zu längeren Rückstaus in beiden Fahrtrichtungen.

pd/zim