ALPNACHSTAD: Zahnradbahn-Trassee wird vom Schnee befreit

Die steilste Zahnradbahn der Welt von Alpnachstad nach Pilatus Kulm eröffnet die Saison 2008 am 14. Mai. Bis dann müssen das Trassee und die Geleise noch von vielen Metern Schnee freigeschaufelt werden.

Merken
Drucken
Teilen
Arbeiter beim Schneeabbruch bei den Gleisen. (Bild pd)

Arbeiter beim Schneeabbruch bei den Gleisen. (Bild pd)

Mit der Eröffnung des Zahnradbahn-Betriebs Alpnachstad - Pilatus Kulm beginnt auch wieder die Saison für die begehrte «Goldene Rundfahrt» ab Luzern – mit Schiff, steilster Zahnradbahn der Welt (48%), Luftseilbahn und Panorama-Gondelbahn – und die «Goldene Rundfahrt» mit der Zentralbahn und RailAway um und über den Pilatus. Der Pilatus Seilpark und die Sommer-Rodelbahn «Fräkigaudi» sind bereits am 1. Mai in die Sommersaison 2008 gestartet, wie es in einer Medienmitteilung heisst.

Der winterlich-nasse April 2008 bescherte dem Pilatus hohe Schneemengen, die wegen der tiefen Temperaturen lange liegen blieben – ganz im Gegensatz zum April 2007, der wetter- und temperaturmässig eher dem Sommer glich. Dies hat zur Folge, dass dieses Jahr die Saisonvorbereitungen wesentlich mehr Zeit in Anspruch nehmen als geplant. Denn bevor die Zahnradbahnihren Betrieb aufnehmen kann, müssen die Mitarbeiter der Pilatus-Bahnen zuerst das Trassee und die Geleise unter teilweise ausserordentlich anspruchsvollen Arbeitsbedingungen von Schnee und Eis befreien.

scd