Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Am nächsten ans Amt kam Martin Odermatt

Es ist der fünfte Anlauf der SVP für einen Sitz in der Obwaldner Regierung, die 2002 aufgrund einer SVP-Initiative von sieben auf fünf Mitglieder verkleinert wurde.

  • 2002 bleibt Kantonalpräsident Albert Sigrist auf dem letzten von erstmals nur mehr fünf Plätzen, 1063 Stimmen hinter Donat Knecht (SP) und 2115 unter dem absoluten Mehr.
  • 2006 bei den Gesamterneuerungswahlen tritt die SVP nicht an. Neu gewählt wird neben allen Bisherigen Esther Gasser (FDP).
  • 2009 unterliegt Martin Odermatt (Engelberg) in einer Ersatzwahl mit nur 237 Stimmen Paul Federer (FDP) und liegt 119 Stimmen unter dem absoluten Mehr.
  • 2010 bei den Gesamterneuerungswahlen liegt Martin Odermatt gar 210 Stimmen über dem absoluten Mehr, scheidet aber als überzählig aus.
  • 2014 wird Albert Sigrist gegen vier Bisherige und Maya Büchi 605 Stimmen unter dem absoluten Mehr Letzter.(mvr)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.