Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Am OiO erwacht die Belle Epoque zu neuem Leben

Das beliebte Pfingstvergnügen Oldtimer in Obwalden bietet dieses Jahr weit mehr als nur gepflegte Autos aus vergangenen Zeiten – die Besucher begeben sich im Jahr des Kulturerbes auf eine spannende Zeitreise.
Philipp Unterschütz
Immer mehr Teilnehmer am OiO kleiden sich – wie diese Belle Epoque-Gruppe 2017 – entsprechend der Zeit ihrer Fahrzeuge. (Bild: PD)

Immer mehr Teilnehmer am OiO kleiden sich – wie diese Belle Epoque-Gruppe 2017 – entsprechend der Zeit ihrer Fahrzeuge. (Bild: PD)

Als ob man einer Zeitmaschine entstiegen wäre: Auf den Sarner und Engelberger Strassen tuckern und rattern auf Hochglanz polierte Fahrzeuge aus längst vergangen Zeiten, dazwischen tummeln sich Besucher in den passenden Kleidungen der jeweiligen Epochen. Immer am Pfingstsamstag und -sonntag zieht das OiO (Oldtimer in Obwalden), zu dem keinerlei Eintritt bezahlt werden muss, Besucher und insbesondere Familien in Massen an. Vor allem Kinder hätten riesig Freude an den Oldtimern, stellt OK-Präsident Ruedi Müller immer wieder fest. Natürlich gibt es in Sarnen wieder kostenlose Passagierfahren.

Dieses Jahr setzt die beliebte Veranstaltung grad einen drauf. Wegen des europäischen Kulturjahres, bei dem auch die Schweiz unter dem Patronat von Bundespräsident Alain Berset mitmacht, sind am OiO nicht nur über 500 Oldtimer zu erleben. Die Besucherinnen und Besucher können daneben zwei Kulturprogramme geniessen, die ganz im Zeichen der Belle Epoque und des viktorianischen Zeitalters stehen, also der Zeitspanne von etwa 1837 bis 1914.

Dampfmaschinen wie bei Jules Verne

Das eine der beiden Programme heisst «OiOtöönt». Über 80 Schülerinnen und Schüler der Sarner Musikschule spielen am Samstag von 13 bis 14.30 Uhr in der Aula Cher in Sarnen «Oldies but Goldies». Das Konzert mit verschiedenen Formationen kann jederzeit betreten werden. Ein wahres Zeitreise-Spektakel ist das Programm «Belle Epoque», das unter anderem mit Dampf-Maschinen und -Musik-Automaten, Modeschauen und einem Fotostudio aufwartet. Am Samstag von 13 bis 18 Uhr im Saal des Sarner Hotels Metzgern, am Sonntag im Hotel Schweizerhof in Engelberg. Als Abschluss findet dort am Sonntagabend ein festliches «Belle Epoque»-Dinner im Hotel Bellevue statt.

OiO OK-Präsident Ruedi Müller (Bild: Robert Hess)

OiO OK-Präsident Ruedi Müller (Bild: Robert Hess)

«Natürlich gibt es auch ein Dutzend Oldtimer aus der Belle Epoque zu bestaunen», freut sich OK-Präsident Ruedi Müller. «Zudem sind drei Elektroautos von 1918 zu bestaunen und wir zeigen auch alle anderen Antriebsarten wie Holzvergaser, Dampf, Benzin und Diesel.»

Wer übrigens nach dem OiO noch nicht genug Oldtimer gesehen hat, kann am Wochenende vom 26./27. Mai noch die Swiss Classic World in Luzern mit über 700 Fahrzeugen besuchen.

Bahn frei fürs Seifenkistenrennen

Im März bauten 60 Schüler der 5. und 6. Klasse und der ersten Oberstufe unter professioneller Leitung in 14 Sarner Betrieben 10 Seifenkisten zusammen. Dies im Rahmen eines Projektes gegen den Lehrlingsmangel (wir berichteten). Nun sind die Teams und Organisatoren bereit und es heisst Bahn frei für das «1. Sarner Seifächischtärennä». Am OiO werden zwei Seifenkisten um 10.30 Uhr mit richtigen Oldtimern durchs Dorf gezogen. Start zum Rennen ist um 13.15 Uhr bei der Polenstrasse in Sachseln. Die Rangverkündigung findet um 17 Uhr auf dem Sarner Dorfplatz statt. (unp)

Die umfangreichen Programme finden sich unter www.o-io.ch.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.