Anlage für Sachsler Sumsi-Dampfbahn soll
doppelt so gross werden

«Freie Fahrt für die Waldenburg-Bahn» hiess es am vergangenen Wochenende in Sachseln endlich wieder. Für alle Dampflok-Fans gibt es zudem vielleicht bald noch mehr Bahnerlebnis.

Marion Wannemacher
Drucken
Teilen

Lokomotivführer Hans Vogler füllt Wasser auf und schaufelt Kohle ein, dann pfeift Thomas Bleiker zur Abfahrt, und die «Waldenburg» setzt sich in Bewegung. Zwei Wagen hat sie angehängt, vorn sitzt Barbara Walpen mit Söhnchen Marius Bucher. Der Zweieinhalbjährige ist begeistert von der Fahrt mit der kleinen Dampfbahn. Noch bevor die drei Runden um den Spielplatz um sind, steht für ihn fest: «Noch mal!»

«Das ist eine gute Sache, mit so einer Lok im Kleinformat zu fahren, ein bleibendes Erlebnis», lobt seine Mutter. Von daheim kennt der Filius das Thema Lok bisher nur von seinen Spielzeugen. Barbara Walpen hat Marius erklärt, wie die Dampfbahn funktioniert. Wie viel er wohl verstanden hat?

Mit Herzblut als Lokführer oder Kassierer bei der Arbeit

Mit viel Spass ist auch Pensionär Stephan Scherer vom Verein bei der Sache. Er gibt heute als Kassierer die Billette aus. «Es ist einfach schön, die Freude der Kinder mitzuerleben», erklärt er. «Am Abend gehe ich zufrieden heim.» Auch Vizepräsident Thomas Bleiker ist mit Herzblut dabei. Er ist einer der ausgebildeten Lokführer.

Hans Vogler ist der Lokführer auf der Sumsi-Dampfbahn.

Hans Vogler ist der Lokführer auf der Sumsi-Dampfbahn.

Marion Wannemacher
(Sachseln, 15. August 2020)

Bis zu 22 Betriebstage hat die Sumsi-Dampfbahn Obwalden üblicherweise im Jahr, sie fährt von Frühjahr bis Herbst um den Sachsler Spielplatz neben der Badi. Das Coronavirus machte dieses Jahr dem Verein einen Strich durch die Rechnung. Erst seit Juli ist die Loki wieder auf Kurs. Ein Corona-Schutzkonzept musste her. Sobald Erwachsene auf den Waggons sitzen, heisst es Abstand halten, bei jedem Fahrgastwechsel müssen die Sitze desinfiziert werden, statt Mehrfahrten gibt es nur noch Einzelbillette, diese werden kontaktlos abgegeben.

Erweiterung der Anlage um 120 Laufmeter per Crowd-Funding

Nicht nur in dieser Hinsicht sei 2020 ein besonderes Jahr für die 26 aktiven Mitglieder, erklärt Präsident Pius Rüttimann. Sechs Jahre nach Vereinsgründung kam der Wunsch nach Erweiterung der Anlage auf. Künftig soll das Trassee nicht nur um den Spielplatz, sondern auch um das benachbarte Beachvolleyball-Feld führen. Mit zusätzlichen 120 Laufmetern würde die Strecke etwa doppelt so lang.

Demnächst soll die Sumsi-Dampfbahn Obwalden erweitert werden.

Demnächst soll die Sumsi-Dampfbahn Obwalden erweitert werden.

Marion Wannemacher
(Sachseln, 15. August 2020)

«Eine Baubewilligung liegt bereits vor, auch die bestehende Nutzungsvereinbarung mit dem Gemeinderat wurde erneuert», hält Rüttimann fest. Allerdings könne der Verein die Kosten dafür nicht stemmen. Ein Crowd-Funding ab Anfang September über die Plattform der Raiffeisen «Lokalhelden.ch» soll das Projekt ermöglichen.

Sponsoren gesucht für Schienenprofile und Metallschwellen

Mindestens 25'000 Franken benötigt der Verein, wenn die Erweiterung zu Stande kommen soll. Im Idealfall kommen 35'000 Franken zusammen. Sponsoren können beispielsweise Schienenprofile erwerben. Sechs Meter sind für 21.50 Franken zu haben, Metallschwellen für 1.30 Franken das Stück. Teurer sind da schon die Weichen; schon eine einzelne kostet 1800 Franken.

In der Planung ist der Vorstand bereits fortgeschritten. Er hat Offerten für die Baumeisterarbeiten von Baufirmen sowie für das Schienenmaterial eingeholt. Nun hofft man im Verein auf Unterstützung.

www.sumsi-dampfbahn.ch