AUSSTELLUNG: Giswil ist momentan im Banne des Gewerbes

In Giswil wurde am Freitag die grosse Gewerbeausstellung eröffnet. Die Aussteller zeigen bis Sonntag Produkte und Dienstleistungen.

Merken
Drucken
Teilen
Auch am Freitagmittag wurde in Giswil noch eifrig am Aufbau gearbeitet. Im Bild Niklaus Amstutz von der Zimmerei Küng. (Bild Urs Rüttimann/Neue OZ)

Auch am Freitagmittag wurde in Giswil noch eifrig am Aufbau gearbeitet. Im Bild Niklaus Amstutz von der Zimmerei Küng. (Bild Urs Rüttimann/Neue OZ)

Bereits dürfen die Organisatoren der Gewerbeausstellung Giswil auf ein geglücktes Ereignis zurückblicken: auf den erfolgreichen Start mit viel Prominenz und zahlreichen Besuchern. Auch die Kinder kamen gleich zu Beginn der Ausstellung auf ihre Rechnung und hüpften fröhlich auf dem riesigen «Gumpi» umher.

Grossen Einsatz gelobt
OK-Präsident Markus Burch rühmte in seinen Begrüssungsworten die 120 Ausstellenden für ihren grossen Einsatz, dank dem die schöne und vielfältige Gewerbeausstellung entstanden sei. Marcel Krummenacher, Präsident des Gewerbeverbandes Obwalden, erteilte der Ausstellung das Prädikat «sensationell», und Gemeindepräsident Bruno Enz lobte die Verbundenheit unter den Gewerbetreibenden, die ihre Ressourcen in die Ausstellung investiert hätten. Knut Hackbarth, Geschäftsführer der Standortpromotion Obwalden, betonte, dass der Kanton Unternehmer und keine Unterlasser brauche. Im Moment wachse der Kanton monatlich um über 30 Unternehmen. Wenn der Kanton die Spitzenposition bei der Unternehmensgewinnbesteuerung halten könne, würden Wirtschaft und Bevölkerung kräftig wachsen.

Monika Barth

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Obwaldner Zeitung.