AUTOBAHN A8: Auto auf Gegenfahrbahn – drei Verletzte

Auf der A8 Richtung Luzern auf der Höhe Schifflände in Alpnachstad ist eine Autofahrerin auf die Gegenfahrbahn geraten. Insgesamt waren drei Autos in den Unfall verwickelt.

Drucken
Teilen
Die A8 bei Alpnachstad musste für längere Zeit gesperrt werden. (Archivbild Luca Wolf/Neue OZ)

Die A8 bei Alpnachstad musste für längere Zeit gesperrt werden. (Archivbild Luca Wolf/Neue OZ)

Im dichten Verkehr geriet am Dienstag um 16.20 Uhr eine Lenkerin eines Autos auf der A8 Richtung Luzern auf der Höhe Schifflände in Alpnachstad aus noch unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn. Dabei ist sie mit einem korrekt entgegenkommenden Fahrzeug kollidiert, welches daraufhin ein drittes Fahrzeug massiv beschädigt hat, wie die Kantonspolzei Obwalden mitteilt. Dieser Unfall forderte eine mittelschwerverletzte und zwei leichtverletzte Personen. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beträgt mehrere 10?000 Franken.

A8 für längere Zeit gesperrt
Die A8 muss voraussichtlich bis 19 Uhr gesperrt werden. Der Feierabendverkehr wird über die Hauptstrasse abgeleitet, was zu erheblichen Rückstaus führt. Im Einsatz befanden sich zusätzlich die Stützpunktfeuerwehr Sarnen zur Absicherung der Unfallstelle und zur Verkehrslenkung sowie der Rettungsdienst 144.

pd/zim