Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Bald ist wieder Wildzeit in Obwalden

Auf dem Sarner Wochenmarkt informierten sich zahlreiche Besucher über Kulinarik und Jagd. Der frühere Obwaldner Jagdverwalter erzählte Anekdoten.
Das OK und das Eventteam, welche für den Anlass am Sarner Wochenmarkt verantwortlich zeichneten, sowie die Jagdhornbläser Obwalden, die den Anlass musikalisch untermalten. (Bild: PD)

Das OK und das Eventteam, welche für den Anlass am Sarner Wochenmarkt verantwortlich zeichneten, sowie die Jagdhornbläser Obwalden, die den Anlass musikalisch untermalten. (Bild: PD)

Zum baldigen Start der Wildsaison in den Zentralschweizer Restaurants fand am Samstag auf dem Sarner Wochenmarkt eine Veranstaltung von Gastro Obwalden statt. Zahlreiche Besucher informierten sich über Kulinarik und Jagd; Degustationen und Unterhaltung fanden bei Jung und Alt Anklang. Aktuelles und Anekdoten rund um die Jagd erfuhr man von Peter Lienert, bis 2017 Obwaldner Jagdverwalter, und Peter Muff, Gastgeber im Gasthaus Zum Landenberg, Sarnen. Die Organisatoren Hansruedi Odermatt und Bruno della Torre von Gastro Obwalden zeigten sich sehr zufrieden mit dem Saisonauftakt.

Der Anlass fand im Rahmen von «Zentralschweiz geniesst» statt, einer Imagekampagne der Innerschweizer Gastroverbände mit jährlich vier Themen. Die Verbände organisieren zu den Angeboten einen Auftakt, jeweils in einem der sechs Kantone. Der dritte Starttag zum Thema Wild, nach Spargel und Fisch, fand nun in Obwalden statt. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.