Bares für den grossen Einsatz beim Engelberger Viehzucht-Jubiläum

Das OK des Jubiläums 100 Jahre Viehzuchtverein Engelberg konnte den Jungviehzüchtern Ob- und Nidwalden und dem Talmuseum einen Zustupf überreichen.

Drucken
Teilen
Es freuen sich (von links): Markus Blättler (Jungviehzüchter), Elisabeth Gander (Talmuseum), OK-Präsident Franz Scheuber, Nicole Eller (Talmuseum) und Michael Lussi (Jungviehzüchter). (Bild: Beat Christen)

Es freuen sich (von links): Markus Blättler (Jungviehzüchter), Elisabeth Gander (Talmuseum), OK-Präsident Franz Scheuber, Nicole Eller (Talmuseum) und Michael Lussi (Jungviehzüchter). (Bild: Beat Christen)

Im Talmusem Engelberg hat im Frühjahr mit der Vernissage des «Engelberger Dokuments» mit der dazugehörenden Sonderausstellung das Jubiläum 100 Jahre Viehzuchtverein Engelberg begonnen. Im Talmuseum fand das Jubiläum vor einer Woche auch seinen Abschluss. Als letzte Amtshandlung konnte OK-Präsident Franz Scheuber dem Talmuseum Engelberg und den Jungviehzüchtern von Ob- und Nidwalden ein vorweihnächtliches Geschenk überreichen. Sowohl für Elisabeth Gander, Präsidentin des Stiftungsrats des Talmuseums, wie auch für Michael Lussi, Vertreter der Jungviehzüchter, war dieser Zustupf in die Kasse eine freudige Überraschung. Beide Organisationen hatten ehrenamtlich für das Jubiläum gearbeitet. (pd/rbu)