BERGBAHN: Titlis Rotair mit massiv mehr Gewinn

21% mehr Gewinn weisen die Bergbahnen Titlis Rotair für das vergangene Geschäftsjahr 2006/2007 aus. Zudem überschritten die Einnahmen erstmals die 40-Millionen-Grenze.

Drucken
Teilen
Die Titlis-Rotair-Bahn bei Sonnenaufgang. (Bild pd)

Die Titlis-Rotair-Bahn bei Sonnenaufgang. (Bild pd)

Beim Jahresabschluss per 31. Oktober 2007 weisen die Bergbahnen Engelberg-Trübsee-Titlis AG Einnahmen von 43,7 Mio. Franken aus. Im Vorjahr lag der Umsatz bei 39,2 Mio Franken, wie Titli Rotair in einem Mediencommuniqué mitteilt.

Das Jahresergebnis (der Gewinn) liegt mit 4,8 Mio. Franken um 21% über demjenigen des Vorjahrs (4 Mio. Franken). Aktionäre erhalten zum dritten Mal anstelle einer Dividende eine verrechnungssteuerfreie Kapitalrückzahlung von 50 Franken pro Aktie (Vorjahr: 40 Franken).

27% mehr Einnahmen beim Titlis Gastroland
Titlis Gastroland nahm im vergangenen Geschäftsjahr gegenüber dem Vorjahr 1,9 Mio. Franken mehr ein. Das Jahresergebnis (der Gewinn) liegt mit 900'000 Franken rund 250'000 Franken über demjenigen des Vorjahrs. Ein wichtiger Grund der positiven Zahlen sei die Übernahme des Berghotels Trübsee, welches die Bergbahnen im Dezember 2006 erworben haben, heisst es in der Mitteilung weiter.

Die Bahnen weisen mit 28,4 Mio. Franken 2,1 Mio. Franken resp. 8 % mehr Einnahmen aus und erreichen ein Jahresergebnis von 3,9 Mio. Franken (5 % mehr als im Vorjahr). 

scd