BERUFSBILDUNG: Regierungsrat beschliesst Brückenangebote

Der Regierungsrat beschliesst, dass im Schuljahr 2008/09 am Berufs- und Weiterbildungszentrum (BWZ) Obwalden höchstens zwei Klassen «Kombiniertes Brückenangebot» geführt werden.

Merken
Drucken
Teilen

Zusätzlich werde eine Klasse «Schulisches Brückenangebot» geführt, sofern das Aufnahmeverfahren zu einer ähnlichen Anzahl Lernender wie letztes Jahr führe, heisst es in einer Medienmitteilung der Staatskanzlei Obwalden.

Aufgrund der laufenden Erhebungen des Amts für Berufsbildung zur Lehrstellensituation lasse sich für den Kanton die gesicherte Prognose abgeben, dass die Anzahl der Schulabgänger beziehungsweise die Anzahl Jugendlicher, die auf den Lehrstellenmarkt kommen, vergleichbar sei mit dem Vorjahr, nämlich rund 390.

ana