BETRUG: Polizei warnt vor falschen Gewinnversprechen

In diesen Tagen erhalten viele Einwohner des Kantons Obwalden Briefe von spanischen Lotterien, in denen mit einem Gewinn gelockt wird. Das Problem daran: Betrüger sind am Werk.

Drucken
Teilen
(Symbolbild Manuela Jans/Neue LZ)

(Symbolbild Manuela Jans/Neue LZ)

Die persönlich angeschriebenen Personen werden auf einen Gewinn durch Zufallsgenerator bei einer spanischen Lotterie aufmerksam gemacht, wie die Kantonspolizei Obwalden mitteilt. Die Namen der Lotterien variieren, da kann es einmal die «Loteria Nacional», ein anderes Mal die «Euro Milliones Lotteries S.L.» sein oder auch andere.

Sogar Check dabei – ungedeckter
Die Gewinner werden aufgefordert, mit der Lotteriegesellschaft Kontakt aufzunehmen und Angaben zu ihrer Person zu machen. Im weiteren Verlauf wird die Gewinnerin, der Gewinner aufgefordert, einen Geldbetrag für angebliche Kosten (Anwalt, Steuern, etc.) einzuzahlen. Es kommt vor, dass den Gewinnern ein ungedeckter Check zugestellt wird. Das Geld wird jedoch nie ausbezahlt, wie es weiter heisst.

Personen, die in einer Lotterie gewonnen haben, an der sie nicht teilgenommen haben, rät die Polizei nicht zu antworten und auf keinen Fall Adresse oder Bankdaten zu senden oder bekannt zu geben. Niemals sollen in einem solchen Fall Geldzahlungen geleistet werden. Bei Unklarheiten soll die Polizei angefragt werden – dies gilt auch bei einer bereits erfolgten Schädigung.

scd