Beute von über 10'000 Franken: Polizei nimmt Taschendiebinnen in Sarnen fest

Zwei Frauen aus Rumänien haben offenbar in mehreren Kantonen Diebstähle begangen. In Obwalden wurden sie nun festgenommen.

Drucken
Teilen
(lur)

In der Tiefgarage des Sarnercenters haben sie ihr vorerst letztes Opfer gefunden. Zwei Rumäninnen begingen dort vergangenen Woche einen Taschendiebstahl. Dies hat die Kantonspolizei Obwalden am Freitag mitgeteilt. Demnach sei am Donnerstag der vergangenen Woche die Meldung des Diebstahls bei ihr eingegangen.

«Aufgrund des Signalements konnten zwei Frauen als Tatverdächtige ermittelt und in der Folge in ihrem Fahrzeug auf der A8, zwischen den Ausfahrten Sarnen Nord und Sarnen Süd, durch die Kantonspolizei angehalten werden», heisst es in der Mitteilung. Bei der Befragung zum Vorfall seien beide Frauen geständig gewesen. Durch weitere Ermittlungen hat die Polizei dann festgestellt, dass die beiden Rumäninnen schon mindestens eine Woche in der Schweiz waren. «Es konnten verschiedene Tatzusammenhänge in mehreren anderen Kantonen ermittelt werden.» Nach ersten Erkenntnissen habe das Duo auf seiner Diebestour eine Beute von über 10'000 Franken gemacht. Auch vor dem aktuellen Aufenthalt seien die zwei Frauen offenbar bereits in «deliktischer Absicht» in der Schweiz unterwegs gewesen, so die Polizei weiter.

Die beiden Frauen wurden in Untersuchungshaft genommen. Die Strafuntersuchung führt die Staatsanwaltschaft Obwalden in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei.

Mehr zum Thema