BILANZ: Bestes Jahr für die Kantonalbank

«Das beste Resultat seit ihrem Bestehen» hat die Obwaldner Kantonalbank im Geschäftsjahr 2007 erarbeitet. Das sagte Bankratspräsident Josef Nigg am Donnerstag an der Medienkonferenz.

Drucken
Teilen
Hoch oben: Bruno Thürig, Direktor der Obwaldner Kantonalbank (links), mit Bankratspräsident Josef Nigg im Dachgeschoss der Kantonalbank in Sarnen. (Bild Markus von Rotz/Neue OZ)

Hoch oben: Bruno Thürig, Direktor der Obwaldner Kantonalbank (links), mit Bankratspräsident Josef Nigg im Dachgeschoss der Kantonalbank in Sarnen. (Bild Markus von Rotz/Neue OZ)

Der Bruttogewinn von 32,5 Millionen Franken liegt 4 Millionen über dem Vorjahresergebnis und erstmals in der Geschichte der OKB über 30 Millionen. Vom guten Ergebnis sollen die Kunden profitieren: Sie müssen inskünftig keine Porto- und Kontoführungsgebühren mehr bezahlen.

In den nächsten drei Jahren will die Kantonalbank am Hauptsitz in Sarnen 25 Millionen in einen Neubau und ein unterirdisches Parkhaus mit teils öffentlichen Parkplätzen investieren.

Markus von Rotz

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Obwaldner Zeitung.