Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BILANZ: Gewinn beim Obwaldner Elektrizitätswerk sinkt erneut

Der Gewinn beim Elektrizitätswerk Obwalden (EWO) ist im Geschäftsjahr 2017 erneut leicht zurückgegangen. Das Unternehmen produzierte markant weniger Strom - unter anderem wegen fehlendem Schnee.
Solaranlage auf dem Schulhaus der Kantonsschule in Sarnen. (Bild: PD)

Solaranlage auf dem Schulhaus der Kantonsschule in Sarnen. (Bild: PD)

Unter dem Strich blieben dem EWO 10,6 Millionen Franken, wie das Werk am Dienstag mitteilte. Das waren 500'000 Franken weniger als im Vorjahr. Schon damals war der Gewinn zurückgegangen. Um zwei Millionen gestiegen ist dagegen der Umsatz. Er lag bei 59 Millionen Franken. Die sieben Obwaldner Gemeinden erhalten eine Gewinnausschüttung von 6 Millionen Franken.

Trotz eines unterdurchschnittlichen Stromproduktionsjahres sei man mit dem finanziellen Ergebnis zufrieden. Unterdurchschnittlich fiel die Stromproduktion aus, sie reduzierte sich um 10,4 Prozent. Gründe waren der ausgebliebene Schnee im Winter 2016/2017 sowie umfassende Revisions- und Garantiearbeiten in den Kraftwerken.

Auch im vergangenen Jahr konnte das EWO seinen Kundenstamm ausbauen und neue Grosskunden aus der ganzen Schweiz gewinnen. Diese hätten einen wichtigen Beitrag zum positiven Jahresergebnis geleistet.

Das Elektrizitätswerk Obwalden steht im Besitz des Kantons Obwalden und der sieben Einwohnergemeinden. Es beschäftigt rund 110 Mitarbeiter. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.