Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Der Guber-Steinbruch öffnete seine Türen

Franziska Herger
Auf dem Rundgang durch das Areal konnten alle Arbeitsschritte beobachtet werden, hier etwa der Transport von Steinen. (Bilder: Robert Hess, Alpnach, 14. September 2019)

Auf dem Rundgang durch das Areal konnten alle Arbeitsschritte beobachtet werden, hier etwa der Transport von Steinen. (Bilder: Robert Hess, Alpnach, 14. September 2019)

Gut besucht wurde auch die Festwirtschaft bei der alten Kantine.

Gut besucht wurde auch die Festwirtschaft bei der alten Kantine.

Hier wird das Gestein ausgebrochen...

Hier wird das Gestein ausgebrochen...

... und in Säcke abgefüllt.

... und in Säcke abgefüllt.

Eine Fräsmaschine frisst sich in einen Stein.

Eine Fräsmaschine frisst sich in einen Stein.

Guber-Mitarbeitern konnte bei der Arbeit an kleinen...

Guber-Mitarbeitern konnte bei der Arbeit an kleinen...

...und grossen Steinen zugeschaut werden.

...und grossen Steinen zugeschaut werden.

Zählt er wohl die Säcke nach?

Zählt er wohl die Säcke nach?

Neben Maschineneinsatz ist auch viel Handarbeit gefragt.

Neben Maschineneinsatz ist auch viel Handarbeit gefragt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.