Die Bartgeier Finja und Fredueli auf dem Weg in die Freiheit

Im Kanton Obwalden sind am Wochenende der 8. und 9. Bartgeier ausgewildert worden. Mitgeholfen hat auch Regierungsrat Josef Hess höchstpersönlich. Ihre ersten Flüge werden die beiden Tiere in den nächsten Wochen machen.

Flurina Valsecchi
Drucken
Teilen
Ein beliebtes Bildsujet: Zuschauer fotografieren Bartgeier Finja. (Bild: Keystone/Alexandra Wey, 17. Juni 2018)
Reto Braun vom Tierpark Goldau mit Bartgeier Fredueli. (Bild PD)
Viele Zuschauer begleiten die beiden Bartgeier im Wildtierschutzgebiet Huetstock bei Melchsee-Frutt. (Bild: Keystone/Alexandra Wey, 17. Juni 2018)
Bartgeier Finja trägt einen GPS-Sender. (Bild: Keystone/Alexandra Wey)
Ein seltener Moment: Dem Bartgeier ganz nah. (Bild PD)
Eine heikle Fracht. (Bild PD)
Franziska Lörcher (Stiftung Pro Bartgeier, links) und Sarah Isler (Tierpark Goldau) mit Bartgeier Finja bei einer Information vor Ort. (Bild: Keystone/Alexandra Wey)