Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Die Bauarbeiten am Hotel Palace Engelberg Titlis

Im November 2020 wird das Hotel den Vollbetrieb aufnehmen. Das historische Hotel Europäischer Hof wird mit teils aufwendigen Massnahmen in den Neubau integriert.
Philipp Unterschütz
So wird das neue 5-Sterne Hotel Palace Engelberg Titlis aussehen. (Visualisierung: PD)

So wird das neue 5-Sterne Hotel Palace Engelberg Titlis aussehen. (Visualisierung: PD)

Das Hotel Palace Engelberg Titlis steht im Juli 2019 ein gutes Jahr vor der teilweisen Inbetriebnahme. Noch laufen Bauarbeiten auf Hochtouren. (Bild: PD)

Das Hotel Palace Engelberg Titlis steht im Juli 2019 ein gutes Jahr vor der teilweisen Inbetriebnahme. Noch laufen Bauarbeiten auf Hochtouren. (Bild: PD)

Der künftige Haupteingang zur Lobby. (Bild: Philipp Unterschütz, Engelberg, 9. Juli 2019)

Der künftige Haupteingang zur Lobby. (Bild: Philipp Unterschütz, Engelberg, 9. Juli 2019)

Hoteldirektor Thomas Dittrich und Eberli CEO und VR-Präsident Alain Grossenbacher (re) in den Technikräumen Heizungs- und Lüftungszentrale im UG. (Bild: Philipp Unterschütz, Engelberg, 9. Juli 2019)

Hoteldirektor Thomas Dittrich und Eberli CEO und VR-Präsident Alain Grossenbacher (re) in den Technikräumen Heizungs- und Lüftungszentrale im UG. (Bild: Philipp Unterschütz, Engelberg, 9. Juli 2019)

Die künftige Bar im historischen Teil mit der beeindruckenden Stukkaturdecke und einem der grössten noch erhaltenen Hubfenster der Schweiz (Mitte), das über 100 Jahre alt ist. (Bild: Philipp Unterschütz, Engelberg, 9. Juli 2019)

Die künftige Bar im historischen Teil mit der beeindruckenden Stukkaturdecke und einem der grössten noch erhaltenen Hubfenster der Schweiz (Mitte), das über 100 Jahre alt ist. (Bild: Philipp Unterschütz, Engelberg, 9. Juli 2019)

Hoteldirektor Thomas Dittrich und Eberli CEO und VR-Präsident Alain Grossenbacher (li) in der künftigen Bar im historischen Teil. Hinten links eines der grössten noch erhaltene Hubfenster der Schweiz aus der Zeit des Baus vor über 100 Jahren. (Bild: Philipp Unterschütz, Engelberg, 9. Juli 2019)

Hoteldirektor Thomas Dittrich und Eberli CEO und VR-Präsident Alain Grossenbacher (li) in der künftigen Bar im historischen Teil. Hinten links eines der grössten noch erhaltene Hubfenster der Schweiz aus der Zeit des Baus vor über 100 Jahren. (Bild: Philipp Unterschütz, Engelberg, 9. Juli 2019)

Der Spa- und Wellness Bereich im Dachstock. Links entsteht der Infinity Pool. (Bild: Philipp Unterschütz, Engelberg, 9. Juli 2019)

Der Spa- und Wellness Bereich im Dachstock. Links entsteht der Infinity Pool. (Bild: Philipp Unterschütz, Engelberg, 9. Juli 2019)

Hoteldirektor Thomas Dittrich (re) und Alain Grossenbacher, CEO und VR-Präsident von Eberli Bau AG in einem künftigen Whirlpool im Spa- und Wellnessbereich im Dachgeschoss. (Bild: Philipp Unterschütz, Engelberg, 9. Juli 2019)

Hoteldirektor Thomas Dittrich (re) und Alain Grossenbacher, CEO und VR-Präsident von Eberli Bau AG in einem künftigen Whirlpool im Spa- und Wellnessbereich im Dachgeschoss. (Bild: Philipp Unterschütz, Engelberg, 9. Juli 2019)

Bilder vom Bauablauf: Ein Stahlträger für den Spa und Wellnessbereich im Dachgeschoss wird eingebracht. (Bild: PD)

Bilder vom Bauablauf: Ein Stahlträger für den Spa und Wellnessbereich im Dachgeschoss wird eingebracht. (Bild: PD)

Bild vom Bauablauf: Ein Stahlträger für die Überbrückung des Kursaals wird eingefügt. (Bild: PD)

Bild vom Bauablauf: Ein Stahlträger für die Überbrückung des Kursaals wird eingefügt. (Bild: PD)

Der historische Kursaal bleibt erhalten. (Bild:PD)

Der historische Kursaal bleibt erhalten. (Bild:PD)

Bild vom Bauablauf. Gut sichtbare historische Bausubstanz mit den alten Stahlträgern im ehemaligen Hotel Europäischer Hof. (Bild:PD)

Bild vom Bauablauf. Gut sichtbare historische Bausubstanz mit den alten Stahlträgern im ehemaligen Hotel Europäischer Hof. (Bild:PD)

Historische Bausubstanz im ehemaligen Hotel Europäischer Hof: Ein über 100-jähriger Stahlträger. (Bild: PD)

Historische Bausubstanz im ehemaligen Hotel Europäischer Hof: Ein über 100-jähriger Stahlträger. (Bild: PD)

Um die historische Bausubstanz im ehemaligen Hotel Europäischer Hof zu erhalten, sind teilweise aufwendige Baumassnahmen nötig. So werden histroische Decken abgestützt. (Bild: PD)

Um die historische Bausubstanz im ehemaligen Hotel Europäischer Hof zu erhalten, sind teilweise aufwendige Baumassnahmen nötig. So werden histroische Decken abgestützt. (Bild: PD)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.