Blättlers erobern China mit Örgeli und Orchideen

Der Vater trumpfte mit Blumen, der Sohn mit Musik. Kein Wunder, waren Johann und Roger Blättler in China die grossen Stars.

Drucken
Teilen
Roger Blättler, links, und Vater Johann aus Kerns haben bei einer Orchideenshow in China Gold und Bronze geholt. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue NZ)

Roger Blättler, links, und Vater Johann aus Kerns haben bei einer Orchideenshow in China Gold und Bronze geholt. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue NZ)

Der Kernser Johann Blättler, Orchideenzüchter und Orchidea-Organisator in Luzern, nahm zum 4. Mal an der wohl pompösesten Orchideenausstellung der Welt im chinesischen Sanya teil. Blättler ist offizieller Forschungsbeauftragter/Gartenbauexperte der Swiss Orchid Foundation (SOF).

Die Millionenstadt Sanya lädt an ihre Ausstellungen sämtliche führenden Orchideennationen ein. «Ich und mein Sohn Roger haben rund 120 in der Schweiz gezüchtete tropische Orchideen auf die 36-Stunden-Reise mitgenommen. Aus diesen meist weissen und wenigen roten Blumen gestalteten wir auf gut 15 Quadratmetern die «Swiss Mountains», die uns nach drei erfolglosen Versuchen in den Vorjahren endlich zum Durchbruch verhalfen», bestätigen die beiden.

Mit Durchbruch meint Blättler eine Goldmedaille für eine Orchidee und eine Bronzemedaille für den Stand. Ab 15 Quadratmetern ist zudem eine zweite Person mit allem Drum und Dran eingeladen, was Sohn Roger zum glücklichsten Begleiter seines Vaters machte.

Der grossgewachsene 16-jährige Roger zog mit seinem Schwyzerörgelispiel die Besucher magisch an. Er stieg damit schnell zum Star der Ausstellung auf. Für die über tausend Chinesinnen, die sich mit ihm auf dem Bänkli fotografieren liessen, war er das Highlight der Ausstellung.

Bea Zai

<em>Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der Zentralschweiz am Sonntag.</em>