Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Nächstes Jahr kein Theater in Giswil

2019 soll Platz geben für vereinsinterne Projekte und Aktivitäten.
Altweiberfrühling - das letzte im Januar in Giswil gespielte Stück. (/Bild: Romano Cuonz (Giswil. 13. Januar 2018))

Altweiberfrühling - das letzte im Januar in Giswil gespielte Stück. (/Bild: Romano Cuonz (Giswil. 13. Januar 2018))

Das Theater Giswil blickte an der Generalversammlung auf eine gute Saison zurück und plante Aktivitäten für die kommende Spielpause. Präsidentin Edith Zumstein hob im Rückblick einmal mehr die grossartige Freiwilligenarbeit hervor. Dank unzähligen engagierten Mitwirkenden war die Inszenierung von «Altweiberfrühling» ein gelungener Erfolg und wurde von vielen Besuchern aus der ganzen Schweiz besucht.

Im kommenden Jahr lässt es der Verein etwas ruhiger angehen. Mit der letztjährig beschlossenen Spielpause gibt es 2019 Platz für vereinsinterne Projekte und Aktivitäten. Unter anderem den Jubiläumsanlass zum 60-jährigen Bestehen, ein Curling-Plausch in Engelberg oder ein Krimi-Dinner. Es sollen aber auch Nicht-Mitglieder mit einbezogen werden: Beim Anlass «wiiter spilä» wird in die Vereinszukunft geblickt und mit einem spielerischen Nachmittag Ideen für künftige Theaterprojekte gesammelt. Hierzu sind Mitglieder, aber auch andere interessierte Personen herzlich eingeladen. Im Hintergrund wird bereits an den nächsten Projekten gearbeitet. Zurzeit läuft die Stückwahl zur Produktion 2020, bei welcher der Giswiler Stefan Wieland Regie führen wird. (pd)

Weitere Informationen zu «wiiter spilä»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.