Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Bruder Klaus als Leitfigur fördern

Ein neuer Förderverein Niklaus von Flüe und Dorothee Wyss soll als Ergänzung zur bestehenden Stiftung das operative Geschäft übernehmen.
Franziska Herger
Franz Enderli. Bild: PD

Franz Enderli. Bild: PD

Das Bruder-Klaus-Jubiläumsjahr 2017 hallt nach. Am 16. Oktober wird der Förderverein Niklaus von Flüe und Dorothee Wyss gegründet. Was er bezweckt, erklärt Projektleiter und alt Regierungsrat Franz Enderli.

Seit 1945 gibt es die Bruder-Klausen-Stiftung. Warum der neue Verein?

Franz Enderli: Eine Stiftung ist immer etwas behäbig, zudem ist die Bruder-Klausen-Stiftung rein katholisch, mit dem Bischof als Schirmherrn. Ein Verein ist dynamischer, und kann über Sprachregionen und Konfessionen hinweg breiter abgestützt sein. Der Verein wird als Ergänzung zur Stiftung das operative Geschäft übernehmen.

Was heisst das konkret?

Der Verein wird künftig die Verantwortung für die Wallfahrt tragen. Zudem wird er kulturelle Angebote zu Bruder Klaus unterstützen und die weltweite Vernetzung pflegen. Über 200 Kirchen und Kapellen sind dem Nationalheiligen geweiht. Die Stiftung wird weiterhin Immobilien halten, die Angestellten gehen an den Verein über. Wir wollen Bruder Klaus als politische und spirituelle Leitfigur positionieren, unabhängig von Kantons-, Sprach- und Konfessionsgrenzen. Ich treffe immer wieder Leute, die von ihm begeistert sind, aber der Kirche selber gar nicht nahe stehen.

Bruder Klaus’ Frau Dorothee Wyss steht prominent im Namen des neuen Vereins. Wird gar erneut eine Heiligsprechung angestrebt?

Nein. Über Dorothee weiss man zu wenig, daher wird sie wohl nie heiliggesprochen. Aber der Konsens ist, auch durch das Gedenkjahr, dass Bruder Klaus ohne seine Frau nicht denkbar ist. Sie gehört an seine Seite.

«Namhafte Persönlichkeiten aus der ganzen Schweiz» stellen sich zur Wahl in den Vereinsvorstand. Können Sie Beispiele nennen?

Noch nicht. Für den erweiterten Vorstand wurden 15 Personen angefragt – aus beiden Landeskirchen, dem universitären Bereich, auch aus dem Welschland und dem Tessin. Ich selber werde mich als Präsident zur Wahl stellen. Die Kirchen von Obwalden und die Gemeinde Sachseln werden Kollektivmitglieder des Vereins.

Anmeldung zur Gründungsversammlung am 16. Oktober um 20 Uhr im Pfarreiheim Sachseln an verein@bruderklaus.com

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.