BRUNNI-ENGELBERG: Zwei Kinder bei Unfall auf Rodelbahn verletzt

Auf dem Ristis oberhalb von Engelberg sind zwei Kinder bei einem Unfall auf der Sommerrodelbahn verletzt worden.

Drucken
Teilen

Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Kantonspolizei Obwalden am Montagnachmittag. Die beiden Kinder im Alter von 7 und 14 Jahren fuhren auf der Rodelbahn Ristis gemeinsam talwärts, als sie in der letzten Kurve stürzten und vom nachfolgenden Schlitten, gesteuert von ihrer Mutter, angefahren wurden. Dabei wurde das Geschwisterpaar verletzt; das 14-jährige Mädchen am Becken, der 7-jährige Knabe am Kopf. Beide wurden mit der Rettungsflugwacht ins Kinderspital Luzern geflogen.

Die ausländischen Kinder befinden sich mit ihren Eltern auf Urlaub in der Schweiz. Ermittlungen der Polizei lassen auf einen Auffahrunfall (zu nahes Aufschliessen und verzögertes Bremsmanöver) schliessen. Die Anlage sei überwacht gewesen und habe keine Mängel aufgewiesen. Hinweise und Verhaltensregeln seien mehrsprachig, auch in Englisch, angebracht. Auch die Bremsen der beim Unfall beteiligten Schlitten hätten sich als funktionstüchtig erwiesen.

bac