Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Bundesgericht bestätigt «Kurhaus»-Urteil

Der Direktor des abgebrannten Sporthotels ist zu Recht wegen fahrlässiger Körperverletzung verurteilt worden. Dies hat das Bundesgericht entschieden.
Am 20. Januar 2004 zerstörte ein Brand das Kurhaus auf der Melchsee-Frutt vollständig. (Bild: Eveline Beerkircher/Neue LZ)

Am 20. Januar 2004 zerstörte ein Brand das Kurhaus auf der Melchsee-Frutt vollständig. (Bild: Eveline Beerkircher/Neue LZ)

Acht Monate nach dem Urteil des Obwaldner Obergerichts kommt nun auch das Bundesgericht zum Schluss, dass der ehemalige «Kurhaus»-Direktor für die Funktion der Brandmeldeanlage verantwortlich gewesen sei. Ihm sei anzulasten, dass er trotz des Fehlalarms keine umgehende Kontrolle der Alarmsirene veranlasst habe, obwohl er nach Gesetz dazu verpflichtet gewesen wäre. Bei dieser Kontrolle, so das Bundesgericht, wäre mit grösster Wahrscheinlichkeit festgestellt worden, dass die Brandmeldeanlage teilweise deaktiviert worden war. Für das Bundesgericht ist es damit korrekt, dass die Obwaldner Justiz den Hoteldirektor wegen fahrlässiger einfacher Körperverletzung zu einer bedingten Geldstrafe von 15 Tagessätzen zu 80 Franken verurteilt hat.

Brand ist bald acht Jahre her

Der heute 68-jährige, ehemalige Hoteldirektor war von der Obwaldner Justiz dafür verantwortlich gemacht worden, dass die Brandmeldeanlage im Sporthotel Kurhaus auf Melchsee-Frutt nicht richtig funktioniert hatte. Das Hotel war in der Nacht auf den 20. Januar 2004 bei einem Brand völlig zerstört worden. Zwei Personen kamen ums Leben.

red

Das ganze Urteil im Wortlaut »

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.