Chinesischer Geschäftsmann kauft «Europe»

Die Han's Europe AG hat in Engelberg das Hotel Europe gekauft. Der chinesische Investor bringt damit neuen Schwung für das ins Stocken geratene neue 5-Sterne-Hotel.

Drucken
Teilen
Das Hotel Europe in Engelberg. (Bild: PD / akomag)

Das Hotel Europe in Engelberg. (Bild: PD / akomag)

Das Hotel Europe in Engelberg hat einen neuen Besitzer. Wie aus einer Medienmitteilung hervor geht, hat die Han's Europe AG unter Verwaltungsratspräsident Yunfeng Gao das Gebäude erworben.

Stillschweigen über Kaufpreis

Der Investor will mit diesem Kauf auch ins geplante 5-Sterne-Hotel in Engelberg investieren. Über den Preis des Hotels wurde von beiden Parteien Stillschweigen vereinbart. Yunfeng Gao ist Besitzer des Technologieunternehmens Han's Laser und laut dem Wirtschaftsmagazin Forbes auf Platz 357 der reichsten Chinesen mit einem geschätzten Vermögen von 535 Millionen Dollar. Han's Laser stellt in China industrielle Lasersysteme her. Er ist bereits Besitzer von verschiedenen Tourismusobjekten, so unter anderem auch von Hotels.

Seit 1980 in deutschen Händen

Die Familie Leibrecht aus Deutschland war seit 1980 im Besitz des Hotels. Ihnen gehört unter anderem die während Jahren in Engelberg ansässige Schiller International University. Durch den Wegzug der Universität hat die Besitzerfamilie einen Verkauf des Hotels in Erwägung gezogen.

Die Han's Europe AG will das Hotel mit gleichem Personal des vorgängigen Besitzers betreiben. Thomas Dittrich soll auch in Zukunft Direktor des Gasthauses bleiben. Yunfeng Gao lege grossen Wert auf die Wahrung der Geschichte und den Erhalt der Traditionen, heisst es in der Mitteilung weiter.

Ideen gesucht

Als nächster Schritt folgt ein Ideenwettbewerb mit verschiedenen Architekturbüros. Die Ergebnisse sollen im März 2012 vorliegen.

pd/chg/rem