Christoph Wieland ist neuer Staatsanwalt in Obwalden

Der Lungerer Christoph Wieland ist als neuer Staatsanwalt und stellvertretender Jugendanwalt gewählt worden. Er tritt sein Amt am 1. Juli an.

Drucken
Teilen
Christoph Wieland. (Bild: PD)

Christoph Wieland. (Bild: PD)

Die Wahl erfolgte am Freitag im Kantonsrat. Der 30-jährige Christoph Wieland absolvierte als Erstausbildung eine Lehre als Möbelschreiner. Danach studierte der Lungerer an der Universität Luzern Rechtswissenschaft und schloss im März 2017 mit dem Master of Law ab. Danach arbeitete er bei der Staatsanwaltschaft Obwalden und in einer Anwaltskanzlei in Stans. Bei der Staatsanwaltschaft Obwalden leitete Christoph Wieland unter Aufsicht bereits Strafverfahren jeder Art. Ebenfalls übernahm Christoph Wieland eigenständig Pikettdienst für die Staatsanwaltschaft. Er wird bei der Staatsanwaltschaft als Nachfolger von Sandra Christen in einem Pensum von 50 Prozent tätig sein, wie es in einer Mitteilung der Staatskanzlei heisst. (red)