CVP Alpnach befürwortet beide kommunalen Abstimmungsvorlagen

Die Christdemokraten empfehlen sowohl die Bildung von finanzpolitischen Reserven als auch die letztjährige Gemeinderechnung zur Annahme.

Drucken
Teilen

(stp) Die CVP Alpnach hat die Stimmempfehlung zu den zwei kommunalen Abstimmungen abgegeben. Wie die Verantwortlichen in einer Mitteilung schreiben, befürworten sie sowohl die Bildung der finanzpolitischen Reserven als auch die Annahme der Gemeinderechnung 2019.

Gemäss Abstimmungsvorlage 1 sollen die Reserven 500'000 Franken betragen. Begründet werden diese mit den Unsicherheiten, welche die Coronakrise mit sich bringt. In der Abstimmungsvorlage 2 befindet die Stimmbevölkerung darüber, ob sie die Gemeinderechnung mit einem Gewinn von rund 28'700 Franken genehmigen wollen.