Das dunkle Braun gibt im Dorf zu reden

Im Dorfzentrum von Alpnach entstehen acht Mehrfamilienhäuser. Die dunklen Gebäude auf dem «Chilemattli» ernten in der Bevölkerung einige Kritik.

Drucken
Teilen
Die neue Überbauung im Zentrum von Alpnach soll im November fertig erstellt sein. (Bild: Robert Hess/Neue OZ)

Die neue Überbauung im Zentrum von Alpnach soll im November fertig erstellt sein. (Bild: Robert Hess/Neue OZ)

In unmittelbarer Nähe von Dorfzentrum, Pfarrkirche und Friedhof entsteht in Alpnach eine neue Überbauung. Ab November sollen die Wohnungen alle bezugsbereit sein. Bereits sind über ein Drittel vermietet.

Das grosse Bauwerk mit knapp 50 Wohnungen gibt im Dorf wegen seiner dunklen Fassade zu reden. Die lebhaften Diskussionen sind auch den Architekten zu Ohren gekommen. Sie beschwichtigen, dass sich das mit der Zeit legen dürfte, wenn die Sonne die Fassaden ausgebleicht habe. Zudem würden noch Bäume gesetzt. Mit der dunklen Farbe wolle man bewusst die Zugehörigkeit der Überbauung Chilemattli an die traditionellen Hochbauten im Dorf bezeugen.

Robert Hess

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Obwalnder Zeitung.