Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Dem Steinbruch Guber gehen die Steine aus

Weitere Geschäfte Weil die Rohstoffreserven des Steinbruchs Guber in Alpnach schneller als erwartet ausgeschöpft sind, möchte der Betrieb das Abbaugebiet gegen Westen hin erweitern (wir berichteten).

Nach der öffentlichen Auflage im vergangenen Jahr kommt die entsprechende Zonenplan­änderung nun in Alpnach und Sarnen vors Volk. Es wird eine neue Zone «Abbau- und Deponiezone ­Guber» geschaffen. Die Erweiterungsfläche beträgt 77'000 Quadratmeter, wovon 33'000 Quadratmeter auf dem Gemeindegebiet von Sarnen liegen. «Mit der vorgesehenen Erweiterung der Abbauzone soll der Bedarf für die nächsten 30 Jahre gedeckt werden können», schreibt die Gemeinde. Das gesamte Verfahren wird mit der Gemeinde Alpnach koordiniert. In Sarnen kommt das Geschäft am 9. Mai vor die Gemeindeversammlung, in Alpnach stimmen die Bürger am 21. Mai an der Urne darüber ab.

Weiter wird an der Sarner Gemeindeversammlung über eine Änderung im Bau- und Zonenreglement abgestimmt, damit das Kurhaus am Sarnersee etwas mehr Handlungsspielraum für allfällige Betriebserweiterungen bekommt. Zudem stehen sechs Einbürgerungen auf dem Programm. (ve)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.