Neuer Dorfplatz in Wilen ist bereit zur Einweihung

Nach zehn Jahren Planung und Umsetzung wird der neue Dorfplatz rund um die Kapelle St. Michael nun endlich eingeweiht – und auch gesegnet.

Drucken
Teilen
Die Visualisierung des Dorfplatzes von Ralph Bulgheroni vermochte die Wilerinnnen und Wiler 2017 zu überzeugen.

Die Visualisierung des Dorfplatzes von Ralph Bulgheroni vermochte die Wilerinnnen und Wiler 2017 zu überzeugen.

Bild: PD

(sok) Nach zehn Jahren der Planung und Umsetzung ist der neue Dorfplatz in Wilen fertig und bereit für die Einweihung, wie die Gemeinde Sarnen mitteilt. Im Zentrum des Platzes steht die Kapelle St. Michael, zu der ein rollstuhlgängiger Weg führt. Es gibt verschiedene Sitzmöglichkeiten mit Sicht auf den Sarnersee und ein kleiner Brunnen plätschert friedlich vor sich hin. «Dieser Treffpunkt am Dorfplatz soll allen Leuten offen stehen», sagt die ehemalige Gemeinderätin Anna Kathriner, die das Projekt bis ans Ende ihrer Legislaturperiode im vergangnenen Juni begleitet hat.

Die Umgestaltung des Dorfplatzes wurde bereits 2009 mit einem Architekturwettbewerb angestossen, das Siegerprojekt stiess jedoch auf grossen Widerstand und wurde der Gemeindeversammlung daher gar nicht erst vorgestellt. Daraufhin erarbeiteten die Einwohner Wilens gemeinsam mit vier Architekturbüros diverse neue Vorschläge. 2017 schrieb die Gemeinde das Projekt nochmals aus und lud die vier Büros ein, eine Offerte zu erstellen. Der Auftrag ging schliesslich an Ralph Bulgheroni vom Büro B9-Landschaftsarchitektur in Sarnen. Das Projekt kostete 800'000 Franken.

An diesem Samstag findet nun das Eröffnungsfest des Dorfplatzes statt. Nach der Segnung durch den Pastoralassistenten Daniel Müller und der Ansprache des Gemeindepräsidenten Jürg Berlinger findet ein Volksapéro statt. Laut Mitteilung wird die Musikschule Sarnen für die musikalische Umrahmung sorgen und Schulkinder präsentieren ihre Zeichnungen zum Dorfplatz.

Hinweis: Das Programm beginnt am Samstag, 19. September um 11 Uhr mit der Einweihung. Danach wird der Platz gesegnet, Gemeindepräsident Jürg Berlinger hält eine Ansprache, die Musikschule Sarnen spielt auf, danach gibt es einen Apéro. Ende ist um 14 Uhr.