Der Engelberger Samichlaus bleibt zu Hause

Corona lässt auch dem Chlaus in Englberg keine Wahl. Er besucht die Familien erst im nächsten Jahr wieder.

Drucken
Teilen
Die Einträge ins goldene Buch werden nicht automatisch gelöscht, weil der Engelberger Samichlaus in diesem Jahr zu Hause bleibt. Er freut sich schon jetzt auf die Besuche in einem Jahr.

Die Einträge ins goldene Buch werden nicht automatisch gelöscht, weil der Engelberger Samichlaus in diesem Jahr zu Hause bleibt. Er freut sich schon jetzt auf die Besuche in einem Jahr.

Bild: Beat Christen

(pd) Der Entscheid ist der Samichlaus-Bruderschaft Engelberg nicht leichtgefallen. «Der Engelberger Samichlaus bleibt in diesem Jahr zu Hause», sagt Geri Bächler. Die Begründung liegt auf der Hand. «Die aktuelle Situation rund um Corona haben keinen anderen Entscheid zugelassen. Die Sicherheit der Familien und der Mitglieder der Samichlaus-Bruderschaft hat oberste Priorität.» Von diesem Entscheid betroffen sind auch der Samichlaus-Einzug sowie das Samichlaus-Aussenden in der Klosterkirche. Laut Geri Bächler bedaure der Samichlaus und sein Gefolge, dass sie in diesem Jahr nicht im Klosterdorf die Familien besuchen können. «Umso mehr freuen wir uns schon jetzt auf die Hausbesuche im Dezember 2021», lässt der Samichlaus via Geri Bächler ausrichten.

Mehr zum Thema