Der Lawinenschutz im Engelberger Sitenwald wird erneuert

Der Gemeinderat von Engelberg erläutert, weshalb trotz teilweise intakter Fundamente und Stahlwerke eine Erneuerung nötig ist.

Matthias Piazza
Drucken
Teilen
Im Sitenwald bei Engelberg soll der Lawinenschutz verbessert werden.

Im Sitenwald bei Engelberg soll der Lawinenschutz verbessert werden.

Bild: Philipp Unterschütz
(22. August 2014)

Der Gemeinderat will die Holzstahlwerke Sitenwald in Stand stellen. Zwar seien die Betonfundamente und Stahlwerke in einem guten Zustand, hingegen seien die Querhölzer in den vergangenen 30 Jahren morsch geworden, wie der Gemeinderat in der Gemeindeinfo schreibt. Die getätigten Aufforstungen zwischen den Holzstahlwerken können den nötigen Lawinenschutz nicht übernehmen. Die teilweise imprägnierten Hölzer sollen darum fachgerecht entsorgt und ersetzt werden.

Der Gemeinderat rechnet damit, dass sich der Bund mit 35 Prozent und der Kanton mit 50 Prozent an den Kosten beteiligt. Somit müsste die Gemeinde Engelberg noch 54'000 Franken zahlen. Die Talgemeinde befindet am 25. August über einen Bruttokredit in der Höhe von 360'000 Franken.

Mehr zum Thema