Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Der Lok «Obwalden» droht das Aus

Schlechte Aussichten für die Oldtimer-Lok «Obwalden»: Der Trägerverein hat finanzielle Probleme, und die Standortfrage gestaltet sich immer schwieriger.
Die Lok «Obwalden». (Bild: pd)

Die Lok «Obwalden». (Bild: pd)

Sie sollte das Ortsbild von Alpnachstad prägen und Bahnfreunde aus der ganzen Schweiz anlocken: die Lokomotive Ae 6/6 mit der Betriebsnummer 11 406. Die Lokomotive mit dem Namen «Obwalden» wurde deshalb im Jahr 2006 von Bellinzona nach Ennetmoos transportiert. Eine Modelleisenbahn hätte dereinst an ihrem Standort beim Bahnhof Alpnachstad den Innenraum zieren sollen. Doch daraus wird vorläufig nichts. Verhandlungen mit der Gemeinde Alpnach sind gescheitert.

Bis Ostern muss die Lokomotive ihren momentanen Standort in Ennetmoos verlassen, da dort ein Bau geplant ist. Dies stellt den Trägerverein vor zwei grosse Probleme: Erstens ist noch kein neuer Standort gefunden, und zweitens fehlt das Geld für den Abtransport. Die Hoffnung auf eine Lösung sei zwar klein, sagt Vereinspräsident Kurt Doebeli. Er will aber noch nicht aufgeben. Der Verein wäre auch offen für andere Standorte. Findet man keine Lösung, wird die Lok vielleicht schon bald verschrottet.

Jonas von Flüe

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Obwaldner Zeitung.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.