Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Der Lungerer Gemeinderat ist nun wieder komplett

Remo Freiburghaus und Karl Imfeld heissen die zwei neuen Lungerer Gemeinderäte. Sie standen praktisch ausser Konkurrenz.
Matthias Piazza
Remo Freiburghaus (parteilos).

Remo Freiburghaus (parteilos).

Die Nachfolger der beiden zurückgetretenen Lungerer Gemeinderäte Franco Castelanelli (CVP) und Albert Amgarten (parteilos, auch Gemeindepräsident) sind bestimmt. Der Dirigent und Berufsmusiker Remo Freiburghaus (parteilos, 34) und der Bildhauer und Designer Karl Imfeld (CSP, 66) komplettieren den siebenköpfigen Gemeinderat ab dem 1. November. Karl Imfeld machte 234, Remo Freiburghaus 232 Stimmen.

Karl Imfeld (CSP).

Karl Imfeld (CSP).

Gewählt wurden sie am Sonntag auf «namenlosen» Wahlzetteln, da bis am 9. September keine Wahlvorschläge eingegangen waren. So konnten die Lungerer für beliebige wählbare Personen stimmen. Doch keiner der übrigen 122 «Kandidaten» machte mehr als 28 Stimmen. «Ich bin angenehm überrascht, dass wir zwei fast gleich viele Stimmen erzielten», sagte dazu Karl Imfeld. Auch Remo Freiburghaus sprach von einem schönen Gefühl, dass die Lungerer ihnen als Duo das Vertrauen ausgesprochen hätten.

Die Ersatzwahl für den Gemeindepräsidenten ist auf den 15. Dezember terminiert.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.