Der Metzgernball «ist ein wichtiges Obwaldner Kulturgut», sagt sein Organisator

Ferdi Fis hat 2019 die Leitung des Sarner Metzgernballs übernommen. Im Interview sagt er, was er diesmal anders macht.

Interview: Florian Pfister
Drucken
Teilen
DJ Ferdi Fis organisiert den Metzgernball.

DJ Ferdi Fis organisiert den Metzgernball.

Bild: PD

Der Metzgernball wird dieses Jahr zum zweiten Mal vom Sarner Ferdi Fis organisiert. Er erklärt, wie sein erster Maskenball ausgefallen ist und worauf sich die Besucher dieses Jahr freuen können.

Sie organisierten letztes Jahr den Metzgernball zum ersten Mal. Was setzten Sie neu um?

Ferdi Fis: Es gab eine neue Band und einen neuen DJ – jedoch wurde am Ablauf nicht viel geändert. Auch eine neue Getränkekarte wurde gestaltet, somit wurde diese dem Trend angepasst.

Wie lief es?

Das Feedback war äusserst positiv und der Metzgernball hatte mehr Eintritte zu verzeichnen als noch in den Jahren zuvor. Wir konnten uns über mehr als 400 Leute im Saal freuen. Es kamen aufgrund der kleinen Veränderungen auch viele Leute wieder, die mehrere Jahre den Metzgernball nicht besucht hatten. Hier war das Wichtigste für mich das Feedback der Besuchenden.

Wie sieht die Organisation genau aus?

Das Ganze wurde letztes Jahr von mir frisch konzipiert mit Inputs meiner nahen Umgebung. Somit konnten wir einen neuen Grundstein erstellen für viele weitere Jahre. Dieses Jahr wird die Gastronomie wieder komplett vom Hotel-Metzgern-Team übernommen. Um die musikalischen Highlights sowie die Showeffekte kümmere ich mich.

Was macht den Metzgernball aus?

Die Band und die Musik stehen im Vordergrund. So spielt die Band mehrere Sets. Die abwechslungsreiche Musik – auch durch die DJ – sorgt für einen generationenübergreifenden Anlass, an dem Jung und Alt zusammen Spass haben. Der Metzgernball ist weiterhin etwas Einzigartiges während der Fasnacht. Ein musikalischer Abend mit Liveband und DJ, ganz ohne Guggenmusig. Der Metzgernball bleibt ein Kulturerlebnis. Am wichtigsten ist, dass alle irgendwie in irgendwelcher Form Spass haben und dass es ein Wiedersehen vieler Generationen bleibt. Dies war auch einer der Gründe, wieso ich letztes Jahr den Metzgernball nicht einfach aussterben lassen wollte und deshalb die Organisation übernahm. Die Wichtigkeit dieses Kulturgutes in Obwalden war mir wichtig und bewusst.

Was erwartet die Fasnächtler dieses Jahr?

Dieses Jahr sorgt die Partyband CJ3 – Cover Jam Trio für die Unterhaltung. Die DJ bleiben dieselben wie letztes Jahr: DJ Pesa und ich selbst, DJ Le Fis. Uns ist wichtig, das wir das Ambiente zusätzlich verschönern. Wir wollen noch mehr Showeffekte einsetzen und die Beleuchtung optimal wirken lassen. In diesem Zusammenhang setzen wir das Motto «Stars and Legends» so gut wie möglich um. So arbeiten wir unter anderem viel mit Sternen und Glitzer.

Metzgernball: Samstag, 22. Februar, ab 20 Uhr, Metzgern, Sarnen.