Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Die Landenberg-Wiese in Sarnen wird zum Freiluft-Kino

Diesen Sommer gibt es wieder ein Open-Air-Kino auf dem Landenberg. Für das Wochenende vom 2. bis 4. August hoffen die Veranstalter auf gutes Wetter und einen Haufen glücklicher Gesichter.
Marion Wannemacher und Matthias Piazza
An drei Abenden lässt sich auf dem Sarner Landenberg Freiluft-Kinovergnügen erleben. (Bild: PD)

An drei Abenden lässt sich auf dem Sarner Landenberg Freiluft-Kinovergnügen erleben. (Bild: PD)

«Die Location ist einmalig. Man hat Blick über das Sarneraatal. Es ist ein historischer Ort und das Gelände ist in sich abgeschlossen», schwärmt René Fuchs, OK-Mitglied des Vereins die Cineasten. Der 49-Jährige aus Sarnen kennt sich mit Kino aus. Seit 25 Jahren arbeitet er im Team des Kino Buochs mit.

Das Kinoteam liefert Technik und Filme für verschiedene Open-Air-Kinos in der Zentralschweiz. Immer wieder bekamen René Fuchs und seine Kollegen aus dem Team zu hören, wann es denn wieder ein Kino auf dem Landenberg gebe. Die letzte Ausgabe, damals durch das Filmforum Obwalden organisiert, liegt schon sechs Jahre zurück.

Nun will der Verein selbst Veranstalter werden. Eine Finanzierung über Crowdfunding brachte nicht den gewünschten Erfolg. Das Open-Air-Kino findet aber trotzdem statt, wie OK-Mitglied Kobi Barmettler bestätigt. «Wir sind Idealisten. Auch wenn wir die Kosten nicht decken sollten, hat es sich für uns gelohnt, wenn wir den Kinobesuchern auf dem schönen Landenberg vor prächtiger Kulisse ein unvergessliches Kinoerlebnis bieten können», meint dazu Kobi Barmettler.

Komödie, Musical und Drama

Jetzt steht auch das Programm für die drei Aufführungstage fest: Gestartet wird am 2. August mit der Komödie «C’est la vie – das Leben ist ein Fest», gefolgt vom neuen Musical-Film «Mamma mia! 2». Den Abschluss am Samstag bildet «Wunder». Die Bestsellerverfilmung handelt von Auggie, der wegen seiner Gesichtsmissbildung keinen leichten Start in seiner neuen Schule hat.

Auch die kulinarische Seite darf laut Kobi Barmettler nicht fehlen. Nebst Popcorn und Wurst wird auch ein Drei-Gang-Menü angeboten. «Mit Xaver Haas vom Restaurant Jordan in Sarnen haben wir einen erfahrenen Cateringbetrieb an Bord», meint er. Insgesamt sollen pro Abend für 300 Besucher Stühle aufgestellt werden. Die Cineasten hoffen auf ein unvergessliches Erlebnis unter freiem Himmel vor der riesigen aufblasbaren Leinwand, die auch beim Kinospektakel in Buochs eingesetzt worden ist.

Die Aufführungen finden bei jedem Wetter statt, ausser bei Sturm. «Aber natürlich hoffen wir auf schöne Sommerabende», so Kobi Barmettler.

Ob sich das Kino-Ereignis im besten Fall wiederholen werde, wissen die Cineasten noch nicht. Ein guter Anlass sei es dann, «wenn das Wetter mitspielt, ein Haufen glücklicher Gesichter zu sehen sind und Menschen sagen: ‹Macht es wieder›», ergänzt René Fuchs.

Der Filmeintritt kostet 17 Franken, mit Apéro 35 Franken, mit Drei-Gang-Menü 80 Franken. Vorverkauf: Amrhein Optik Sarnen, Engelberg, Stans. Weitere Informationen finden Sie hier.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.