Die Welt dreht sich um Alpnach

Geht es um die politischen Zänkereien, schaut die Welt nicht immer nach Alpnach, in Sachen Fasnacht aber ist die Gemeinde vielen ein Vorbild. Und am gestrigen Fasnachtstag mit Kinderumzug drehte sich gar die ganze Welt um Alpnach.

Markus von Rotzmarkus von Rotz
Drucken
Teilen
Mit dem Hippie-Bus in den Süden, in diesem Fall allerdings ist es ein Pedi-Hippie-Fahrzeug. (Bild: Markus von Rotz / Neue OZ)

Mit dem Hippie-Bus in den Süden, in diesem Fall allerdings ist es ein Pedi-Hippie-Fahrzeug. (Bild: Markus von Rotz / Neue OZ)

Und am gestrigen Fasnachtstag mit Kinderumzug drehte sich gar die ganze Welt um Alpnach: Die Tschyfärä-Zunft rollte zur Illustration ihres Fasnachtsmottos Reisefieber eine überdimensionale Erdkugel durchs Dorf. Vorangezogen wurde ein grosser Fiebermesser.

Die Städerschränzer. (Bild: Markus von Rotz / Neue NZ)
19 Bilder
Die Seegusler. (Bild: Markus von Rotz / Neue NZ)
Die Städerschränzer. (Bild: Markus von Rotz / Neue NZ)
Die Städerschränzer. (Bild: Markus von Rotz / Neue NZ)
Die Städerschränzer. (Bild: Markus von Rotz / Neue NZ)
Hexenhaus. (Bild: Markus von Rotz / Neue NZ)
Fasnacht in Alpnach am Güdismontag mit Kinderumzug. (Bild: Markus von Rotz / Neue NZ)
Seegusler. (Bild: Markus von Rotz / Neue NZ)
Fasnacht in Alpnach am Güdismontag mit Kinderumzug. (Bild: Markus von Rotz / Neue NZ)
Die Städerschränzer. (Bild: Markus von Rotz / Neue NZ)
Der Hippiebus. (Bild: Markus von Rotz / Neue NZ)
Thomas Zanker. (Bild: Markus von Rotz / Neue NZ)
Zunftmeister Urs I. (Bild: Markus von Rotz / Neue NZ)
Die Städerschränzer. (Bild: Markus von Rotz / Neue NZ)
Fasnacht in Alpnach am Güdismontag mit Kinderumzug. (Bild: Markus von Rotz / Neue NZ)
Fasnacht in Alpnach am Güdismontag mit Kinderumzug. (Bild: Markus von Rotz / Neue NZ)
Fasnacht in Alpnach am Güdismontag mit Kinderumzug. (Bild: Markus von Rotz / Neue NZ)
Fasnacht in Alpnach am Güdismontag mit Kinderumzug. (Bild: Markus von Rotz / Neue NZ)
Die Städerschränzer. (Bild: Markus von Rotz / Neue NZ)

Die Städerschränzer. (Bild: Markus von Rotz / Neue NZ)

Fahrbar

Das Fasnachtsmotto beflügelte auch Kinder, Familien und Gruppen in der Sujetwahl ihrer Nummern, Wagen, Dekorationen und Darbietungen. Da zog eine Gruppe von Fotografinnen durchs Dorf, wohl auf der Suche nach Touristen. Eskimos waren von weither angereist. Hippies samt fahrbarem beziehungsweise tragbarem Bus sorgten für intensive Farbtupfer. Auch die Pfarrei hatte vorgesorgt und ihre Pfarrbar kurzerhand mit Rädern und einem Zugvelo versehen und in Fahrbar umgetaut – auf dem Zweirad sass gleich Pfarrer Thomas Meli selber. Ferner wurden Hexen gesehen, die vorneweg die Strasse wischten, eine ganze Gruppe mit Fiebermessern und anderes mehr.

40-Kilo-Bären

Immer ein Höhepunkt sind die beiden einheimischen Guuggenmusigen, die Seegusler (gelber Kopf) und die Städer Schränzer, geleitet von den beiden Geschwistern Ivan und Jasmin Wallimann. Besonders aufgefallen sind die Schränzer, die zum Motto «Iisfürschte» passend 40 Kilo schwere Eisbären auf einzelnen Schultern mittrugen. Der einen Freud, des andern Leid.....
 

Markus von Rotz

 

Fasnacht: Noch viel mehr Bilder finden Sie unter www.obwaldnerzeitung.ch/fasnacht

Huckepack: Auf des Zunftmeisters Urs I. Schultern hat man eine grandiose Aussicht. (Bild: Markus von Rotz / Neue OZ)

Huckepack: Auf des Zunftmeisters Urs I. Schultern hat man eine grandiose Aussicht. (Bild: Markus von Rotz / Neue OZ)

Hexen, die für einmal nicht Furcht verbreiten, sondern gar für Sauberkeit auf der Strasse sorgen. (Bilder Markus von Rotz)

Hexen, die für einmal nicht Furcht verbreiten, sondern gar für Sauberkeit auf der Strasse sorgen. (Bilder Markus von Rotz)

Die Städer Schränzer mit ihren Eisbären führten den Umzug in Alpnach an. (Bild: Markus von Rotz / Neue OZ)

Die Städer Schränzer mit ihren Eisbären führten den Umzug in Alpnach an. (Bild: Markus von Rotz / Neue OZ)

Die Grinden der Guggemusik Seegusler. (Bild: Markus von Rotz / Neue OZ)

Die Grinden der Guggemusik Seegusler. (Bild: Markus von Rotz / Neue OZ)

Die Tambourmajoren Ivan und Jasmin Wallimann machen eine Polonaise beim Konzert ihrer Guuggen Städerschränzer und Seegusler. (Bild: Markus von Rotz / Neue OZ)

Die Tambourmajoren Ivan und Jasmin Wallimann machen eine Polonaise beim Konzert ihrer Guuggen Städerschränzer und Seegusler. (Bild: Markus von Rotz / Neue OZ)

Unsicher voran: Pfarrer Thomas Meli zieht die  Fahr-Pfarrbar. (Bild: Markus von Rotz / Neue OZ)

Unsicher voran: Pfarrer Thomas Meli zieht die Fahr-Pfarrbar. (Bild: Markus von Rotz / Neue OZ)