Dorfbühne
Kulturreicher Spätsommer geplant: Sachseln musiziert und tanzt bald mitten im Dorf

Von Mitte August bis Mitte September wird der Dorfplatz zur offenen Bühne. Bereits haben sich Gruppen und Vereine angemeldet.

Marion Wannemacher
Merken
Drucken
Teilen

«Wir wollen das Kulturleben, das wegen Corona zum Erliegen gekommen ist, wieder aktivieren. Das Bedürfnis dafür ist riesig», betont Renato Gerig, Vorsteher des Departements Bildung und Kultur Sachseln. Derzeit plant die Kulturkommission eine Veranstaltung für den Sommer, die Leben ins Dorf bringen soll. «Wir finden den Dorfplatz schön, aber es läuft wenig», sagt der Gemeinderat.

So belebt wie hier, an der Längste Bar in Sachseln vor zwei Jahren, ist der Dorfplatz selten.

So belebt wie hier, an der Längste Bar in Sachseln vor zwei Jahren, ist der Dorfplatz selten.

Robert Hess Obwaldner Zeitung (Sachseln, 22. Juni 2019)

Das soll sich jetzt ändern. Vom 13. August bis 11. September wird eine überdachte Bühne Einheimischen Plattform bieten für Darbietungen. Die Gemeinde stellt Strom und Wasser zur Verfügung, Verstärker und Musikanlagen müssen die Darbietenden selber mitbringen. Ausserdem haben sie die Möglichkeit, eine Festwirtschaft zu organisieren.

Kulturapéro generierte erfolgreiche Projekte für Kultur in Sachseln

Entstanden ist die Idee am Kulturapéro im November vergangenen Jahres. An diesem Anlass wurden bereits andere erfolgreiche Ideen geboren: So die sehr gut besuchte Ausstellung «Garderobe 1–13», an der Sachsler Künstler im April ihre Werke in den Wechselkabinen zeigten.

Die Reaktionen der eingeladenen Vereine an der Infoveranstaltung zur Dorfbühne seien vielversprechend gewesen, berichtet Gerig. Bereits haben sich einige Gruppen und Vereine angemeldet. So wird der ehemalige Musikschulleiter Martin Ledergeber mit seiner Band, den Woodwinders, am Mittwoch, 18. August, auftreten, die Guggen Izipanizis je am Freitag, 13. und 20. August. Ausserdem wird die Trachtengruppe tanzen, die Obwaldner Taljodler und die Musik Eintracht werden sich präsentieren. Die Musikschule Sachseln nutzt die Gelegenheit für eine Stubete am Mittwochabend, dem 1. September, und ist am Samstag, dem 4. September, mit der Jungmusik Sachseln und der Musikschul-Big-Band vertreten.

Zum Abschluss eine Dorfhymne

Bunte Vielfalt soll es am Abschlusstag, Samstag, den 11. September, geben, den Geri Durrer angeregt hat. Im 30-Minuten-Takt werden sich verschiedene Formationen abwechseln. Und sogar als eigene Schlussmusik soll ein individuell auf Sachseln umgedichtetes Lied zum Dorflied werden. Als Basis dafür nehmen Andrea und Petra Vogler das Lied «Im Mittelpunkt vo dr Schwiiz». Das Musikstück wird arrangiert und auf die teilnehmenden Formationen abgestimmt. Noten und Text sollen diese ab Mitte August erhalten, um individuell zu proben. Das Endergebnis ist dann am Abschlusskonzert zu hören. Im Anschluss an das Finale wird das OK eine kleine Festwirtschaft organisieren.

Hinweis: Der Anmeldeschluss für die Dorfbühne Sachseln ist der 15. Juni 2021. Reservation und Anfragen bei renato.gerig@sachseln.ow.ch.