Doris Leuthard erhält ihr Bänkli in Sarnen

Die Gemeinde Sarnen macht ihr Versprechen wahr und stellt für alt Bundesrätin Doris Leuthard, ihre erste Ehrenbürgerin, eine Sitzbank auf.

Drucken
Teilen
Nach der Ehrenbürgerurkunde, überreicht von Gemeindepräsident Jürg Berlinger, gibts nun auch die versprochene Ruhebank für Doris Leuthard. (Bild: Jakob Ineichen, Sarnen, 7. Mai 2019)

Nach der Ehrenbürgerurkunde, überreicht von Gemeindepräsident Jürg Berlinger, gibts nun auch die versprochene Ruhebank für Doris Leuthard. (Bild: Jakob Ineichen, Sarnen, 7. Mai 2019)

(pd/mvr) Diesen Samstag um 11 Uhr wird das Ereignis zusammen mit der Neunermusik gefeiert. Die 1,2 Tonnen schwere Bank ist aus einheimischem Holz und Steinen aus dem Rischi hergestellt. Sie soll ihren Platz im Seefeld in der Nähe des Seestern-Schiffsstegs erhalten. Die Bevölkerung ist anschliessend zu einem Volksapéro eingeladen, wie die Gemeinde mitteilt.

Doris Leuthard ist an der Gemeindeversammlung Ende Mai zur Ehrenbürgerin von Sarnen ernannt worden. Sie ist durch die Heirat Sarner Bürgerin. 

Alt Bundesrätin Doris Leuthard ist nun doppelte Sarnerin

Alt Bundesrätin Doris Leuthard hatte bereits das Bürgerrecht von Sarnen. Am Dienstagabend wurde sie überdies zur ersten Ehrenbürgerin erkoren. Viele Politiker erwiesen ihr die Ehre, das Volk hingegen erschien eher zurückhaltend.
Markus von Rotz