Drei Richter treten frühzeitig zurück

Obergerichtsvizepräsident Urs Küchler hat seinen Rücktritt aus dem Obergericht Obwalden eingereicht. Damit ist er im diesem Jahr bereits der dritte Richter, der seine Amtsdauer frühzeitig beendet.

Drucken
Teilen

Urs Küchler aus Alpnach will sein Amt rund 14 Jahren nach seiner Wahl niederlegen. Schon Ende Dezember 2010 waren an den Obwaldner Gerichten zwei andere Rücktritte bekannt geworden: Im Kantonsgericht ist Urs Kohler aus Engelberg und im Verwaltungsgericht André Fischer aus Alpnach zu ersetzen. Damit ist für alle drei Gerichte am 15. Mai 2011 je eine Ersatzwahl für den Rest der Amtsdauer bis 30. Juni 2012 zu treffen.

Die Rücktritte während des Amtsjahres sind noch vom Kantonsrat zu bewilligen. Ebenso wird der Kantonsrat das Vizepräsidium für das Obergericht wählen.

pd/bep