Drei Weltcup-Springen in Engelberg

Eines der zwei am vergangenen Wochenende in Harrachov abgesagten Weltcup-Springen wird in Engelberg nachgeholt. Deshalb sind die Skispringer schon am Freitag im Einsatz.

Drucken
Teilen
Ein Skispringer, fotografiert kurz nach dem Absprung beim Schanzentisch. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)

Ein Skispringer, fotografiert kurz nach dem Absprung beim Schanzentisch. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)

Im Kanton Obwalden stehen am Samstag und Sonntag zudem zwei weitere Wettkämpfe im Programm. In der tschechischen Station hatte starker Wind die Austragung der zwei Springen verunmöglicht. Die zweite Prüfung wird nach der Vierschanzentournee an einem noch zu bestimmenden Ort ausgetragen.

Schlierenzauer nicht am Start

Gregor Schlierenzauer (20) muss auf den Start an den beiden Weltcup-Springen in Engelberg am Wochenende verzichten. Der Österreicher zog sich bei einem Sturz im Training einen Einriss am inneren Seitenband des rechten Knies zu. Eine Operation ist nicht erforderlich. Schlierenzauer muss gleichwohl mit einer Pause von bis zu vier Wochen rechnen. Damit würde der Gewinner von 32 Weltcup- Springen auch die Vier-Schanzen-Tournee verpassen.

si