EC635: Ruag Alpnach liefert Alouette-III-Nachfolger

Der letzte der 20 EC635-Helikopter ist endmontiert. Am (heutigen) Donnerstag hat die Armasuisse in Alpnach den letzten der neuen Modelle der Luftwaffe übergeben.

Drucken
Teilen
Der Eurocopter EC635. (Bild VBS/pd)

Der Eurocopter EC635. (Bild VBS/pd)

Die ersten vier EC635 wurden vollständig im Eurocopter-Werk in Deutschland produziert. Die Endmontage der restlichen 16 EC635 erfolgte beim EC-Vertragspartner Ruag Aviation in Alpnach, wie das Eidgenössische Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) mitteilt. Alle 16 Helikopter, die in Alpnach montiert wurden, konnten vor dem Vertragstermin übernommen werden. Die erste Maschine wurde im Juli 2008 der Luftwaffe abgegeben.

Geplant ist, dass die Einführungsphase bei der Luftwaffe bis Mitte 2010 abgeschlossen und die Flotte anschliessend vollständig dem Einsatz für die täglichen Operationen übergeben werden kann. Erste Erfahrungen im Rahmen der Einführungsphase bei der Luftwaffe hätten gezeigt, dass mit diesem Helikopter ein modernes System beschafft wurde, welches die gestellten Anforderungen erfülle.

Insgesamt wurden 20 neue Maschinen beschafft, welche die Alouette III ablösen. Die Alouette III werden per Ende 2010 definitiv ausser Betrieb genommen. Zwei der neuen Maschinen sind für den Lufttransportdienst des Bundes (VIP-Transporte) in Bern-Belp stationiert.

scd