Ein falscher Mausklick verwirrt

Der Sirenentest in den Kantonen Ob- und Nidwalden verlief erfolgreich. Doch in Obwalden ging der Alarm los, bevor man ihn auslöste. Was war passiert?

Drucken
Teilen
Eine Sirene wurde zu früh ausgelöst (Symbolbild Keystone).

Eine Sirene wurde zu früh ausgelöst (Symbolbild Keystone).

«Jetzt wissen wir, dass auch das funktioniert», sagt Xaver Stirnimann, Vorsteher des Amts für Militär und Bevölkerungsschutz Nidwalden, mit einem Schmunzeln. Eine kleine Panne hatte am Mittwoch nämlich dazu geführt, dass in Obwalden plötzlich alle Sirenen losheulten – wenige Sekunden, bevor man sie im Kanton auslösen wollte.

Der Grund: Die Obwaldner Sirenen wurden von Nidwalden aus aktiviert. Technisch ist dies nicht nur möglich, sondern – im Ernstfall und unter speziellen Bedingungen – durchaus erwünscht.

Beim Sirenentest am Mittwoch hätten die Obwaldner aber gern selbst auf den Knopf gedrückt. «Ein falscher Mausklick hat dazu geführt, dass wir ihnen zuvorgekommen sind», sagt Stirnimann.

Adrian Venetz

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Obwaldner Zeitung und als Abonnent kostenlos im E-Paper.