Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Eine Schweizer Meisterin und viele Ehrungen in Giswil

Spezielle Ereignisse prägten das Vereinsjahr des Skiclubs Giswil-Mörlialp.
Von links: Gianluca Amstutz, Vivianne Härri und Matteo Amstutz wurden geehrt. (Bild: pd)

Von links: Gianluca Amstutz, Vivianne Härri und Matteo Amstutz wurden geehrt. (Bild: pd)

Am vergangenen Freitagabend fand die 95. Generalversammlung im Hotel Bahnhof in Giswil statt. Nach der offiziellen Begrüssung durch die Präsidentin Lisbeth Berchtold wurden die regulären Geschäfte wie die Genehmigung von Jahresberichten und Finanzrechnungen sehr speditiv abgewickelt.

Beispielhaft für die ausgezeichnete Zusammenarbeit zwischen Skiclub, Skischule Mörlialp und Skilift AG steht das spontan vorgetragene Angebot von Skischulleiter Marcel Frangi, sich an der Beschaffung von Sicherheitsnetzen – wie vom Vorstand beantragt – finanziell zu beteiligen. Dafür erntete er von Vorstand und Mitgliedern einen grossen Applaus. Im Anschluss an die Bestätigungswahlen von verschiedenen Vorstandsmitgliedern wurde Patrick Zünd einstimmig in den Vorstand gewählt und im Skiclub unter Applaus willkommen geheissen.

Aufstieg ins C-Kader

«Dieses Jahr können wir ein ganz spezielles Ereignis feiern», begann die Präsidentin und lüftete das Geheimnis sogleich: «Es ist mir eine grosse Freude, hier in unserem Skiclub Vivianne Härri als Elite-Schweizer-Meisterin in der Kombination ehren zu dürfen.»

Auf weitere Highlights ihrer Saison angesprochen, erwiderte die strahlende Preisträgerin: «Dazu gehören sicher mein 1. FIS-Sieg im Riesenslalom in der Lenk, der 6. Platz in der Elite-Abfahrt der Schweizermeisterschaften in Davos sowie mein Aufstieg ins C-Kader von Swiss-Ski.» «Wir können noch mehr hervorragende Leistungen ehren», erklärte die Präsidentin und gratulierte Gianluca Amstutz für seinen FIS-Abfahrtssieg auf dem Stoos, womit er sich gleichzeitig den Titel des Junioren-Schweizer Meisters in der Kategorie U21 sicherte. «Dies sind natürlich Ereignisse, von denen ich in der kommenden Saison gerne noch mehr erleben würde», erklärte der Sachsler Skirennfahrer. Sein jüngerer Bruder Matteo wurde ebenfalls für Podestplätze an FIS-Rennen im In- und Ausland geehrt und pflichtete den beiden älteren FIS-Kaderfahrern zu, dass es ein schönes Gefühl sei, auf dem Podest zu stehen. Anschliessend wurden die jüngeren SCG-Fahrer Nele Anderhalden, Fabienne Zemp und Nino Berlinger vom JO-Leiter Chrigi Anderhalden für ihre Qualifikation am Migros Grand-Prix Final, Top-Ten-Plätze im ZSSV-Rubin-Cup und Nele noch speziell für ihre Silbermedaille an den ZSSV-Riesenslalom-Meisterschaften geehrt.

Neues Ehrenmitglied

Den Abschluss der Versammlung bildete die Verabschiedung von Roman Kiser, der während elf Jahren im Vorstand als Skihausverwalter gewirkt hatte. Der Skiclub verlieh ihm als Dank für seine langjährige Treue, seine unermüdlichen Einsätze und insbesondere die Realisierung des Umbauprojektes im Skihaus unter lang anhaltendem Applaus die Ehrenmitgliedschaft. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.